Willkommen bei #georgialove.

Georgien, das Land der Geschichten, antiken Legenden und der Lyrik. Die Wiege des Weinbaus und Europas.

Wer einmal das kleine Land am Kaukasus bereist, wird in den Bann gezogen von seinem besonderen Charme aus vergangenen Epochen, der wilden Schönheit der Natur und der herzlichen Gastfreundschaft seiner Menschen. Es atmet wie ein lebendiges Museum längst vergessener Zeiten und wenn man abends dem Wind lauscht, hört man seine Geschichten wie ein leises Flüstern.

Mein Name ist Nini Tsiklauri und ich bin in 1992 in Tiflis geboren. Die Jahre in Georgien gegen Ende der 90er Jahre bei meiner Großmutter waren die schönsten und prägendsten in meinem Leben, trotz der schwierigen sozialen und politischen Umstände.

„Georgien? Wo ist denn das?“ - das war die gewöhnliche Reaktion in Mitteleuropa, mit der ich mich als 12-jähriges Mädchen nicht abfinden wollte. Ständig musste ich erklären, dass das ein Land zwischen dem Schwarzen und Kaspischen Meer sei, dass es eine eigene Sprache und eine eigene Schrift habe und dass dieses durchaus zu Europa gehöre. Georgien war und ist mit Europa verbunden, nicht nur geografisch. Nach dem Fall Konstantinopels, nach der Eingliederung in das Russische Reich oder mit der Sowjetunion, ist Georgien aus der Landkarte und aus dem Gedächtnis verschwunden.

Während der letzten Jahre hat sich viel getan. Freunde und Bekannte erzählen von ihren aufregenden Abenteuern und Reisen in Georgien, ihrer ersten Platte Khinkali oder ihrem ersten Glas Saperavi, dem wilden Straßenverkehr und den traumhaften Sonnenuntergängen in Batumi. „Ah, du bist aus Georgien? Ich war vor kurzem erst dort. Es war unglaublich!“, höre ich nun. Georgien wird das erste Mal seit Jahrzehnten wieder international neu entdeckt. Umso mehr haben mich die vielen spannenden Beiträge von euch dazu auf Story.One gefreut. Es wird nun Zeit für eine eigene Community namens #georgialove.

"Erzähl' deine Georgien Story und tagge sie mit #georgialove ...

Wenn alle Menschen ihre, mit Georgien verbundenen, Erfahrungen und Erinnerungen hier mit der Welt teilen, wird das Land nie mehr in Vergessenheit geraten. Didi Madloba!

Eure Nini

Erzähl hier deine #georgialove Geschichte