Jeanne d ´Arc, Marie Curie, Simone de Bouvoir, Elly Beinhorn, Sophie Scholl, Frida Kahlo, Coco Chanel, Walentina Tereschkowa, Astrid Lindgren, Alice Schwarzer, Johanna Dohnal. Alles große Namen von starken Frauen, die wider allen Umständen aufstanden für Gleichberechtigung, für ein selbständiges und selbstbestimmtes Leben und gegen Diskriminierung und Ungerechtigkeit resultierend aus dem einzigen Grund: ihrem FRAUsein.

Trägst nicht auch du eines der #rebelgirls in dir, auf deine eigene Art und Weise? Arbeitest du als Mechanikerin oder Technikerin oder in einem sonstigen Beruf der „Männerwelt“? Bist du zuhause der Fels für deine Kinder und deinen Mann und managest dort euer Leben? Stehst du deine Frau alleinerziehend am Rande der Überforderung, weil dir die nötige Unterstützung fehlt? Engagierst du dich ehrenamtlich gegen Diskriminierung und Gewalt gegen Frauen? Hast du Karriere gemacht? Oder pflegst du in den eigenen vier Wänden aus Liebe eine/n deiner Angehörigen?

Hast du in deinem Leben eine starke Frau kennengelernt, deine Großmutter vielleicht oder deine Mutter? Hattest du das Glück, #rebelgirls als Vorbilder zu haben? Oder wurde dir durch #rebelgirls ermöglicht, eine Ausbildung zu machen und einem Beruf nachgehen zu können oder wurdest du von ihnen ermutigt, deinen Träumen zu folgen?

Es gibt unzählige Beispiele davon, seine Stärke als Frau zu zeigen, und all diese Beispiele sind Geschichten von und über starke Frauen, über #rebelgirls. Erzähl uns deine Geschichte und lass uns damit unseren Töchtern und Enkelinnen Mut machen und so den Weg der berühmten starken Frauen weitergehen!

#rebelgirls

Zurück zum Anfang