Eigentlich bin ich ja Osteopathin und Mutter von drei Kindern, aber dann kam dieser wunderschöne Herbsttag, als Hannes aufgeregt (von unterwegs am Fahrrad) anrief und mir ganz euphorisch von seiner „verrückten“ Idee erzählte -  von der Idee die Geschichten aller Menschen zu sammeln. Dieser Tag sollte unser Leben verändern.

Ich habe sofort Feuer gefangen. Die Vision fasziniert mich – jeden Tag aufs Neue. So wurde ich eine story.one „Userin“ der ersten Stunde. Anfangs mehr aus Neugierde, dann kam irgendwann die Frage, ob ich nicht selber eine Story schreiben würde …  eine erste, dann noch eine … Ich begann, das Schreiben von Geschichten zu lieben!

Viele von euch durfte ich auch schon ganz persönlich kennenlernen. Beim ersten small.fire von Maria „Rebella“ im Waldviertel, bei einem Lagerfeuer mit Andreas im Scheck-Tierpark in Salzburg – neben Flamingos – OMG, oder auch beim ersten story.slam im Café Jelinek in Wien. Ich freue mich über jedes neue Buch, das mit der Post in den Verlag kommt – und wenn ich etwas mehr Zeit habe, dann lese ich nicht nur eure Bücher, sondern mach auch noch mein eigenes.

Viele von euch haben begonnen, Geschichten über ihre Erlebnisse mit und bei story.one zu schreiben. Ich liebe sie. Das hat mich dazu inspiriert, diesen # in die Welt zu bringen. Dieser # ist story.one und seinen Menschen gewidmet. ❤️ Was ist deine persönliche Geschichte mit story.one, dein „Erweckungserlebnis“, deine schönste Begegnung, dein Highlight, dein Herzensantrieb zu schreiben … Lasst uns diese Geschichten teilen!

PS: Ich freue mich auch über jedes story.one-Foto an [email protected], das wir hier und auf anderen Kanälen veröffentlichen dürfen.

#storyone