skip to main content
Wie läuft es konkret bei uns auf story.one? Jetzt wird’s trocken, aber ein paar Spielregeln sind wichtig: Jede*r ist für seine eigenen Beiträge selbst verantwortlich. Das gilt für die Geschichten und für die Kommentare, die er/sie verfasst. Alle garantieren, keine Inhalte zu speichern, deren Verwendung gegen geltendes Recht – insbesondere das Strafgesetzbuch oder das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb – verstoßen. Alle User verpflichten sich, keine Rechte Dritter – insbesondere deren Persönlichkeitsrechte (Recht am guten Ruf), Urheber- oder Kennzeichenrechte – zu verletzen. Verboten sind rassistische, pornographische, menschenverachtende, gewaltverherrlichende, verleumderische, beleidigende, homophobe, verhetzende oder gegen die guten Sitten verstoßende Inhalte.

Du willst einen Verstoß melden? Schreib uns an [email protected].

Bei einem ersten Verstoß gegen unsere Regeln erhält der/die User*in eine Verwarnung. Bei Folgeverstößen können wir die Nutzungsrechte der Person einschränken oder das entsprechende Konto deaktivieren. Bei groben Verstößen wird der Account ohne Vorwarnung gelöscht. 

Unsere Regeln gelten weltweit für alle Nutzer*innen und alle Arten von Inhalten. Und jetzt: Viel Freude beim Lesen, Schreiben, Teilen, Kommentieren, Inspirieren, Inspiriert-Werden …!

#livetotell #lifeisastory #geschichtenverbinden