66 Likes

Wir haben story.one unabhängig voneinander entdeckt. Ich hatte bei einem Festival im April das Vergnügen, meinen ehemaligen Arbeitskollegen Martin Blank nach vielen Jahren wiederzusehen. Er hat voller Begeisterung die Idee von story.one vorgestellt. Einige Tage später schreibt mir Cornelia ganz unabhängig davon eine Nachricht, dass wir unbedingt bei der #europelove Challenge auf story.one mitmachen sollten. Sie hat von dem Wettbewerb über die Instagram Seite von Matthias Strolz erfahren.

Per SMS schreibe ich ihr am nächsten Tag meine Idee für unsere Geschichte „Passkontrolle“. Cornelia ist gleich Feuer und Flamme und formuliert die Geschichte aus. Es ist Sonntag. Am Montagabend lasse ich eine Party sausen und überarbeite stattdessen drei Stunden lang den Text. Cornelia liest Korrektur und stellt ihn online. Das erste Like haben wir sofort. Das motiviert. Es ist schon spät. Ich gehe schlafen. 10 Tage to go.

Am nächsten Tag öffnen wir die Website. Drei Likes. Es sind jetzt ungefähr 20 Storys in der Challenge. Die Top 16 sind also machbar für uns. Klar ist: „Wir brauchen mehr Likes.“ Und dafür müssen wir aktiv werden. Ich formuliere einen kurzen Text für meinen Freundeskreis. Cornelia adaptiert ihn für sich und los geht’s.

Wir schreiben Nachrichten mit dem Link an unsere Freund*innen und Bekannten, früheren Arbeitskolleg*innen, ehemaligen Nachbarn. Wir kontaktieren Leute, die wir schon länger nicht mehr gesehen oder gehört haben. Das ist eine großartige Erfahrung aufgrund ihrer Reaktionen. Meinen Kolleginnen erzähle ich persönlich von der Challenge und von meinem zufälligen Treffen mit Martin. Weitere Likes kommen. Mit einer Geschichte geht alles.

Wir entwickeln unsere Like Strategie. Cornelia ist voll aktiv und kontaktiert all ihre Netzwerke. Den Family Booster sparen wir für die letzten Tage auf. Ich schreibe Leute lieber vereinzelt an. Wenn wir unerwartet keine Antwort bekommen, hilft oft eine Erinnerung. Zwischendurch liken uns unbekannte Leute. Das motiviert uns noch mehr, denn ihnen geht’s um die Geschichte.

Auf einmal taucht die Story einer Schülerin auf und katapultiert sich innerhalb kurzer Zeit auf die vorderen Plätze. Generation Z. Wenn noch mehr Jugendliche mitmachen, haben wir keine Chance.

Am 9. Mai bleibe ich bis 18:00 Uhr im Büro, um kurzfristig noch Leute aktivieren zu können. Persönlich funktioniert einfach am besten. Um 17:54 Uhr bekommen wir unser 66. Like. Die perfekte Zahl für uns als Zwillinge. 18:00 Uhr. Challenge Ende.

© 8minutesdifferent