#eigenartig #freundschaft #leidenschaft

"De Zwoa im Fernsehn" / Ster- & Grissemann

  • 592
"De Zwoa im Fernsehn" / Ster- & Grissemann | story.one

Es war 2012 als ich dachte in einer WG mit insgesamt 15 Leuten unterschiedlicher Schuhgrößen, divergierender Raucherzeiten, pubertierender Manieren und antagonistischem Hygieneverständnis hätte ich schon alles zeitgemäß Verrückte gesehen. Doch eines Tages ereilte die Welt zwischen diffizilen Alkoholmixverfahren und von Schmutz glasierten Pfannen ein seltsames Ereignis.

„Ma i muass unbedingt nu Karten griegn! Logisch gean ma hin! Es wird so genial!“ ertönte es in den hormonversprühten WG Hallen

„Wohin geats ihr?“ fragte ich

„Ja so geil, Stermann & Grissemann san im Treibhaus. Geasch mit? Des weard mega!“

„Aha ähm WER is im Treibhaus? Was tuan de? Muas ma de kennen?“ fragte ich nach

„Wie du kennsch Stermann & Grissemann nit? Red kan Bledsinn, tua nit so.“

„Na i kenn de echt nit, was isn mit de, wer san de?“ fragte ich nochnöcher nach

„De Zwoa im Fernsehn“

Die einen drehten beinahe hysterisch durch um S&G live sehen zu können, die anderen meinten sinngemäß flapsig „Ohne Maschek sans nur Deschek“ und ich war gefühlt der einzige Mensch auf der Welt der sie nicht kannte. Wer auch immer S&G sein mögen, sie polarisieren offensichtlich und das fand ich gut. Mir wurde als Unterstützung für meine Entscheidung ob ich nun mitkommen möchte tiefgründig ergänzend ein Bild von S&G gezeigt. Zu jener Lebensphase meiner Jugendblütezeit in der es ausreichend different zu stillende Sehnsüchte gab half dieses Bild, leider nicht. Und ich fasste den mutigen Entschluss fern zu bleiben.

Es ist 2020 als ich vernehme, dass S&G ein Buch von story.one erhalten wenn sich 12 storys auf der Plattform sammeln. Zur Unterstützung des Gemeinwohls, und in der Hoffnung der links im Bild kann sein Buchtischbein damit auffüllen und begradigen, bin ich sofort dabei. Inzwischen bin ich älter und reifer geworden, und habe meine Jugendsünde bereut. Ganz nach dem Motto man trifft sich immer zweimal im Leben sind mir S&G nun ein Begriff, auch wenn ich die richtige Schreibweise eben erst googeln musste und im Prinzip in vielen Dingen immer noch keine Ahnung habe, aber auch gerade dadurch fühle ich mich ihnen verbunden.

Ich vernehme exorbitante Lobeshymnen auf „De Zwoa im Fernsehn“, man kann echt alles übertreiben. Und sie sind das beste Beispiel dafür. Sie sind der Beweis dafür, dass auch ein schlechter Witz zieht, wenns Fenster nur weit genug offen ist. Alleine kennt sie fast niemand, und wenn sie zusammen sind weiß man nicht wer wer ist. Österreich war mir noch nie so willkommen, wie seit diese zwei Lausbuben auf Klingelstreichetour - der eine frecher wie der andere - die staubtrockenen von österreichischen Weltthemen benetzten Humorklinken putzen.

Ich bin froh, dass wenn einem nicht zum Lachen ist, sie es schaffen dass man zumindest schmunzeln muss, oder sich ärgert, auf jeden Fall ist man abgelenkt. „De Zwoa im Fernsehn“ sind mMn mehr als nur zu zweit, mit einem Team und zahlreich verwegenen Fans steht jeder Dienstag für Aufmunterung. Das verdient ein „Donkschean“

© _Desiree_ 06.06.2020

#eigenartig #freundschaft #leidenschaft