skip to main content

#weltbleibwach

Die Wiener unfreundlich?

  • 124
Die Wiener unfreundlich? | story.one

Wien soll die drittunfreundlichste Stadt der Welt sein. Ja, kann das sein? Ist das überhaupt möglich?

Ein Wiener ist höflich. „Bist du deppert?“ Ich mein, das ist eine Frage. Ein Wiener unterstellt dir nicht deppert zu sein, er fragt neugierig! Da ist ja wohl ein Unterschied.

Ein Wiener ist stets positiv gestimmt. Er sudert net, raunzt net und jammert nicht mal. Alles ist leiwand, selten is irgendwas für‘n Oa*.

Ein Wiener ist respektvoll. Die Oide daham, auch wenns eine Bissgurn ist, ist immer noch sein Schatzi. Solange Schatzi nichts vom Gspusi weiß, is alles kommod.

Ein Wiener ist gesellig. Sozusagen eine Mischkulanz aus Lachwurzn und Brüller. Er ist gern eingspritzt und fesch. Er is manchmal ein bisschen haglich, will aber niemanden karnifeln.

Der Wiener ist aber vorallem eins: Er ist Vornehm. Er begrüßt eine Dame mit ” Küß' die Hand, gnä' Frau.” Einen Herren mit gnädiger Herr. Er sagt „Grüß Gott“ und „Habe d´Ehre.“ Er liebt seine Haberer, er ist gerne frank.

Nun, Spaß bei Seite. Unfreundliche Menschen gibt es überall. Freundliche ebenso. Oft ist es aber auch genau das, was eine Stadt charmant, einzigartig und besonders macht. Wien ist besonders. Definitiv.

© Almedina 2019-12-19

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um Almedina einen Kommentar zu hinterlassen.