Dialog mit Mama

  • 120
Dialog mit Mama | story.one

Mama, essen, Toast gibs. Waumam essen. Otter, Dachs, Bussi griag. Mama, Frück, Mama sitzen. Sea, nippapp Haare ab. Tilzen singa, Schichte schaun.

Hm, was? Brauchen wir einen Dolmetscher? Nein, das schaffen wir noch, vom Dialekt ins Deutsche zu übersetzen. Kindersprache leicht gemacht :-)

Wenn man bedenkt, dass wir uns vor mehr als einem halben Jahr noch wenig bis gar nicht unterhalten haben, ist das jetzt sensationelle Unterhaltung und Verständigung.

So, aber was heißt denn das jetzt?

Ganz einfach. Mama, Toast gibt es zum Essen. Weintrauben essen (ja Waumam sind der Hammer :-) Otter und Dachs, das sind Tiere von den Memorykarten, die haben ein Bussi bekommen. Mama soll sitzen, es gibt Frühstück. Morgen gehen wir zum Friseur und schneiden "schnipp schnapp" die Haare ab. Und zu guter Letzt schauen wir uns das Gute-Nacht-Geschichten-Buch mit den Märchen an, wo das Rumpelstilzchen singt und tanzt.

Unglaublich, wie dein Wortschatz und dein Verständnis wächst. Wie sich dein Geist entwickelt und wie wir (ja, auch Mama!) jeden Tag eine ganze Menge an Eindrücken verarbeiten. Vom kleinen hilflosen Wesen zum selbständigen Kleinkind. Du lernst jeden Tag dazu. Mama zeigt dir die Welt. Und du zeigst Mama die Welt.

"Mama baden". Heute war unser Badetag. Und wir haben die genaue Bedeutung des Wortes "Gaudi" erfasst. Nachdem du glücklich und zufrieden mit deinen Hasen im Betti schlummerst, darf Mama das Bad von deiner Überschwemmung befreien :-)

© Andrea Kirchler 16.02.2020