Security-Nahversorger

In unserer Nachbarschaft welche geprägt ist durch beschauliche Grünflächen und Ein und Mehrfamilienhäusern, wurde bei einer allein lebenden Dame eingebrochen. Da ich mit dieser freundlichen Dame schon einmal geplaudert habe, ging mir diese Sache bei einem langen frühlingshaften Spaziergang, etwas durch den Kopf. Dabei kochte, die in mir innewohnende Serendipität hoch. Verursacht auch durch den Umstand, dass ich in einer Fachzeitschrift schon eine paar Beiträge zum Thema predictive crime gelesen habe. Meine Schlussfolgerung darauf war, ich könnte doch einen speziellen Security Dienst anbieten, für den Fall, dass es wieder einmal zu später Stunde, kracht im nachbarschaftlichen Gebälk. Meine Idee wäre in diesem Zusammenhang, die Etablierung eines speziellen Notrufsystems. Welches so funktionieren könnte, dass wenn mich in der Nacht ein Notruf an meinem Phone erreicht, ich an der eingerichteten Ringtonmelodie, erkenne, wo ich hin muss. Die ausgwählte Ringtonmelodie passt mit der Kundin oder dem Kunden zusammen. Zum Beispiel Drafi Deutschers "Mamor Stein und Eisen bricht" Anna aus der Schwimmschulstraße, und Bethovens "Neunte" zu Frau Huber aus der Neutorstraße. Die USP der Idee, wäre ähnlich wie bei den Lawinen, Drogen oder Leichenspürhunden, dass ich mir bei jedem Klienten die Strecke und die Melodie einpräge, um im Notfall schnell vorort sein zu können. Als leidenschaftlicher Jogger würde ich Sozusagen einen Sprint im Notfall zum Einsatzort machen. Da gäbe es noch die Frage zu klären, bis zu welchem Radius der Einsatzort reichen kann. Das Offert würde einen Test-Sprint beinhalten, zum Beispiel, Ziel Erreichung, in einer Zeit von 5 bis 7 Minuten. Last but not least an alle Franchise Interessenten, ihr könnt euch bei mir melden.

© Andreas Scheck