#familienwahnsinn

Das Tischtennis-Doppel

  • 134
Das Tischtennis-Doppel | story.one

Vor einigen Tagen ist unser lange Zeit verschollen geglaubter Tischtennistisch überraschend und unerwartet aus den Tiefen des Kellers aufgetaucht - wer mir nachliest, erinnert sich.😉

Seitdem möchte der Jüngste am liebsten jede freie Minute - und derer gibt es grad jede Menge - am Tisch verbringen. Ohne Pause spielen. Die Geschwister oder mich von der Platte schießen. Ich tu ihm meist auch den Gefallen, zumindest teilweise. Auch die Geschwister. Es macht echt Spaß, sich gegenseitig Bälle zuzuspielen, bisweilen auch aneinander vorbei. Ich frag‘ mich, wo er so gut zu spielen gelernt hat. Zu Hause ja nicht - Stichwort „verschollen“. Ich hab‘ dann erfahren, dass er in der Schule, im Hort oft spielt.

Unlängst stellt mir der Jüngste eine Frage: „Spielst Du mit mir ein normales Doppel?“

Wer meinen Jüngsten kennt, der weiß: Mehrfache Kreativitäten und Absurditäten in einem Satz. Ein 7-wortiger, Tischtennis betreffender Widerspruch.

Erstens: Wenn der Einstellige „spielen“ in Zusammenhang mit einer Sportart sagt, dann meint er: „Wettkampf, Ehrgeiz, Schweiß“ - aber sicher nicht „Spiel“.

Zweitens: „mit mir“ kann heißen „an meiner Seite“. Das wäre dann mal - und das ist der fließende Übergang zu Drittens - „EIN Doppel“. Da fehlt das zweite Doppel, jenes am anderen Ende der Platte.

Viertens: „mit mir“ kann auch als „gegen mich“ gemeint sein. Das wäre dann allerdings - auch, wenn wir zu Zweit sind - wohl eher kein Doppel.

Und schließlich Fünftens: „normales Doppel“ heißt übersetzt, dass der Neuner jeden Ball zurückschlägt - also ein Einzel spielt, was für ihn „normal“ ist - und Du nur eine Art Wechselspieler für Situationen bist, in denen der Neuner überspielt wird. Also faktisch nie.

Ich hab‘s dann doch gemacht. Nachdem ich ihn überzeugt hab‘, dass ich mit seinem Normalitätsbegriff so meine Schwierigkeiten hätte und wir uns lieber an das offizielle Regelbuch halten wollen. Er hat zugestimmt. Aber nur unter der Bedingung, dass er anschließend einen Vorschlag zur Novellierung des Regelwerkes machen dürfe. Er hätte da so ein paar Ideen - mit Volley und zweitem Aufschlag etwa. 😉

© Andreas Trimmel 05.04.2020

#familienwahnsinn