achteckige Kurven

  • 108
achteckige Kurven | story.one

Letztes Jahr, mehrmals L17-Großkampftag. Sehr oft. Und bald werden solche Tage wieder gehäuft auftreten. Letztes Jahr ein maskulines L17, heuer ein feminines.

Warnung an alle angehenden L17-Begleiter - ich sag’ das aus eigener Erfahrung: Macht euch darauf gefasst, dass ihr euren Fahrstil radikal ändern werdet.

Ihr werdet

-) Sperrlinien ohne mit der Wimper zu zucken überfahren,

-) Kurven messerscharf schneiden,

-) über Geschwindigkeiten treten,

-) Ampeln farblich umdeuten,

-) Rechtsfahrgebote sündhafterweise ignorieren,

-) in Kreisverkehren Abkürzungen nehmen,

und noch Vieles mehr.

Alle Unerlaubtheiten, die euch nie zuvor beim Fahren passiert sind, werden euch plötzlich zuhauf widerfahren. Und euer L17er wird euch jedesmal genüsslich darauf hinweisen. 😉

Irgendwie ist es ungewohnt, sich den Händen, Füßen und Reflexen seines eigenen Nachwuchses anzuvertrauen. Kostet etwas Überwindung und Mut. Ja, wirklich - aber anders gemeint 😉

Mut zum Loslassen, Mut zum Abgeben der Kontrolle, Mut zum Vertrauen.

Doch mal abgesehen von achteckigen Kurven, Kreisverkehren, die als Orientierungshilfen frei interpretiert werden, und bisweilen auftretenden Verrenkungen der lenkradumklammernden Gliedmaßen, die allein beim Zuschauen schon Schmerzen verursachen, funktioniert das sehr, sehr gut.

SOO viel Mut bedarf es da eigentlich gar nicht. Jedenfalls nicht von mir, allenfalls vom L17er. 😉

© Andreas Trimmel 08.03.2020