#wirmachenmut

Dank(e)barkeit

  • 141
Dank(e)barkeit | story.one

Es gibt sie, sie sind täglich um uns. Im Stillen, im Verborgenen. WegbegleiterInnen, die zu Freundinnen werden. Freundinnen, die WegbegleiterInnen sind. Immer öfters gehen sie hinaus, um für mehr Frauen da zu sein: Liebevolle, aufmerksame, achtsame und vor allem, weise Frauen.

Der Zu-fall führte mich auf meinem eigenen „suchenden“ Weg zu G. Nach einigen Treffen und Gesprächen, nach intensiven Lernstunden, nach wunderbaren „Aha-Momenten“, setzte ich mich hin und schrieb dieser Frau ein paar Zeilen. Einer Umarmung gleich flossen Worte aus meiner Feder. Wenn Buchstabe für Buchstabe, Worte aneinandergereiht SINN machen, entstehen die schönsten Botschaften. Dankbar. Glücklich. Beschenkt. Das Herz fließt über. Dankbarkeit in Worte fassen, würde es Euch auch gelingen?

Vor genau 7 Monaten fand ich meinen Weg zu ihr: die Zahl 7 steht tatsächlich für „Sicherheit und Erdung“. Den Boden unter meinen Füßen - fand ich erst wieder durch SIE - in mir. Es begann ein Weg, den ich nie zu träumen gewagt hatte: MEIN neuer WEG, der Weg zu mir selbst. Dass ich heute hier war, wo ich war, verdankte ich in erster Linie IHR. Und mir. Ich trug auch dazu bei, durch mein "Einlassen und Öffnen". Durch meinen Wunsch, „neu“ zu beginnen.

IHR Anteil an meinen Schritten bis hierher - war ein ganz wesentlicher. Sie half mir, meine wild über den Haufen geworfenen Puzzle-Steine zusammenzusetzen. Jetzt sehe ich das Große Ganze. Mich. Mein Umfeld. Mein Wirken. Mein Schaffen. Und meine wertvollen BegleiterInnen. Mir kamen fast die Tränen aus Dankbarkeit, als ich mich erinnerte, als sie mir ihre Türe öffnete. Sie stand vor mir, mit einem Lächeln auf ihren Lippen. Strahlend schön. Ihre offenen Arme, ihre Gesten zeichneten ihre Ruhe, ihre Kraft und Zuversicht aus. Sie nahm mich auf UND an. Die weise Frau hörte zu, schenkte mir Raum und Zeit, Stille und Licht. Damals war ich nicht mehr ICH: ich war nur ein Häufchen Elend, Schmerz, Tränen, Angst.

7 Monate danach bin ich ICH wieder DA. Lebendig, neugierig, wissbegierig, zufrieden, dankbar, über den Weg ZU MIR SELBST. Zu lernen, zu lehren, zu leben, zu lieben, macht mir unendlich viel Freude. Jetzt. Viel war geschehen, seit der ersten Begegnung. Meine „Ent - Wicklung“ gestaltete sich sehr rasch. Auch, weil ich es so wollte. Der eigene Wunsch und Wille zählte. Ich war wieder zurück, stärker als je zuvor. Ich fühlte mich geführt, beglückt, beschenkt, reich.

Es ist etwas BESONDERES, wenn Frauen - Frauen neue Chancen aufzeigen. Es ist BESONDERS, wenn neue innere Bilder und Visionen entstehen. Es ist wertvoll, wenn Frauen für Frauen da sind. Selbiges gilt auch, wenn Männer für Männer offene Türen anbieten. DANKBARKEIT öffnet Herzen. Auf das eigene Herz zu hören, (m)eine simple Methode, frage Dich: „...was will ICH wirklich, wirklich, wirklich?

Ich habe die Seite gewechselt. Nun bin ich eine dieser Frauen, die Frauen die Türe aufhält, sie aufnimmt und annimmt. Ich schenke Gespräche, Raum Zeit, Stille und Licht. Dank(e)bar.

© Barbara Prinz 24.11.2019

#wirmachenmut