Arche Noah

  • 130
Arche Noah | story.one

Ich freute mich riesig, ich hatte einen Stickauftrag erhalten. Eine Stola für unseren Herrn Pfarrer sollte ich anfertigen. Hin und her überlegt fiel dann meine Wahl auf das Arche Noah Motiv.

Ich wollte jedoch eine authentische Verbindung zu unserer Gemeinde herstellen. Dadurch kam ich auf die Idee, die Volksschüler, Tierzeichnungen anfertigen zu lassen. Fleissig waren sie dabei, im Zeichenunterricht wurde ein Tier nach dem anderen geboren. Ich erhielt einen ganzen Stapel wundervoller Geschöpfe.

Es fiel mir nicht leicht eine Auswahl zu treffen, doch da musste ich durch. Eine Zeichnung schöner als die andere. Dann machte ich mich ans Werk. Die Motive wurden auf Transparentpapier abgepaust. Danach kam der Stichel zum Einsatz. Lauter kleine Löcher wurden in die Motivkonturen gestochen. Die grüne Seide hatte ich schon am Stickrahmen befestigt. Dann noch die Spannung hergestellt und die vielen Tierchen mit Blaupulver auf das Stickgut übertragen.

Jetzt konnte ich das Werk beginnen. Immer ein einzelner Faden Moulinegarn wurde in eine halblange Sticknadel eingefädelt. Mit viel Mühe und Geduld entstand ein kleines Tierchen neben dem anderen, naturgetreu der Vorlage der Volksschüler.

Als ich mit der Stickarbeit fertig war, nähte ich die Stola noch zusammen. Das Meisterstück war vollbracht.

Es ist mir nicht mehr genau in Erinnerung zu welchem Anlass dieses Geschenk in Auftrag gegeben wurde, doch ich weiß noch genau, wie gerührt und gefreut er sich darüber hat. Noch heute kommt diese Stola noch ab und zu in der Kindermesse zum Einsatz.

© Birgit Hofstötter 22.09.2019