#whatislove

Asellus Primus

  • 176
Asellus Primus | story.one

Stille ist deine Antwort. Stille ist die Antwort deines Herzens.

Vieles hab ich dir gesagt. Viele Worte, die dich überzeugen sollen. Worte, die ausdrücken sollen. Sätze, die dich halten sollen. Nach Gründen hast du mich gefragt. „Ich liebe dich“ hab ich gesagt. Doch „Nein das zählt nicht,“ entgegnest du. Ratlos steh ich vor dem Rätsel. Ich verstehe einfach nicht. Wasser steigt mir in die Augen. Tränen der Verzweiflung sind es, denn ich liebe dich!

Ich halte sie zurück. Doch Augen sprechen die Sprache des Herzens. Kannst du sie sprechen? Lies was sie dir sagen. Deine Antwort findest du darin.

Welch Gründe willst du hören? Sind die drei Worte nicht Grund genug? Mein Kopf überhitzt, mein Herz rasend klopft. Nach Gründen fragst du erneut. Traurigkeit breitet sich aus, mein Herz wird schwer. Welch Worte soll ich nur finden? Welch Worte sind die Richtigen?

Das Epizentrum meiner Gefühle krampft sich zusammen. Droht zu implodieren, wie eine Atombombe. In tausend Stücke bereits zerrissen und über die Jahre zusammen geflickt, wäre das wohl der endgültige Schlag. Ich stehe vorm emotionalen Holocaust. Unaufhaltsam droht die Gefahr. Welch Gründe, finde sie schnell.

Dann blicke ich hinauf in den schwarzen Himmel. Ein Meer aus tausend Sternen strahlt mir entgegen. Und dort, dort beim großen Bär. Über seinem Kopf. 47.39 Lichtjahre entfernt. Verborgen unter all den tausend, millionen, billionen trillionen Anderen. Er wirkt gar zu gewöhnlich. Oft gar nicht deutlich sichtbar. Das nicht achtsame Auge muss sich anstrengen ihn zu finden. Und doch ist er einzigartig. Besonders hell, strahlt er nämlich für mich. Asellus Primus, sein Eigenname am astrologischen Himmel, ich erinnere mich. Er war ein Geschenk. Dein Geschenk an mich. Getauft hast du ihn und mir symbolisch überreicht. Im Sternenregister unter der Nummer 12022-3448-1924993, findet man ihn unter einem ganz besonderen Namen.

Der Name bedeutet Familie für mich. Unsere Familie. Und der Stern trägt nun auf ewig diesen Namen. Sie doch wie einzigartig er ist. Er leuchtet so hell.

Also Gründe gibt es viele. Außergewöhnlich bist du für mich. Meine Hand hast du gehalten, trotz meiner Fehler. Du bewahrst Ruhe, wenn ich dies nicht kann. Um Hilfe kann man dich bitten, egal wann. Du magst es, wenn ich koche. Die Musik ist dein Zufluchtsort. Dein Blick spricht aus dem Herzen zu mir. Du gibst mir das Gefühl, ein guter Mensch zu sein. Und ich glaube dir. All diese Gründe und noch viel mehr. Doch nur auf einen kommt es an. Und hier ist er. Vom Himmel leuchtet er jede Nacht.

Der kleine Prinz war enttäuscht als er all die Rosen sah, jede gleichte seiner. Was macht seine Rose also einzigartig? Ist sie doch eine von vielen. Ganz einfach! Sie hat ihn gezähmt und er hat sie gewählt.

Ich habe dich gewählt.

Photo by Wil Stewart on Unsplash

© Carolin Theta Seling 26.03.2020

#whatislove