#corcooning

Genial normal

  • 164
Genial normal | story.one

Ich freue mich schon auf die neue Normalität! Wenn das Virus sich vertschüsst hat, werden zuerst alle Coronagesetze aufgehoben. Restlos natürlich, weil erstens gibt es keine Bedrohung mehr und zweitens will niemand, dass etwas zurückbleibt.

Dann machen wir uns ans Aufräumen. Die Regierung und ihre Berater, und nicht nur sie, alle miteinander wälzen jetzt schon Pläne, wie die Wirtschaft in Schwung kommt, die Arbeitslosen wieder Arbeit finden, die Schulden bezahlt und die Kollateralschäden aufgearbeitet werden.

Die Regierung wird zusammenarbeiten – sie hat die Erfahrung gemacht, dass sie damit gut fährt. Sie wird eine Vielfalt an großartigen Experten und Beratern um sich scharen und möglichst viele Aspekte in ihre Entscheidungen einfließen lassen. Die Medien werden sachlich und kritisch berichten. Für ein gegeneinander Ausspielen, Sticheleien und Hetze besteht keine Notwendigkeit mehr.

Die Gesundheit der Bevölkerung wird ein hohes Gut sein. „Wie machen wir unsere Leute stark?“, werden sich die Politiker fragen. „Wie nehmen wir ihnen Ängste und polen sie auf Eigenverantwortung und Hausverstand um? Zu welchen der besten Maßnahmen raten wir, um ihre und unsere Abwehrkräfte zu stärken? Welchen Belastungen dürfen wir sie und uns auf gar keinen Fall aussetzen? “

Dann schwören sie die Bevölkerung auf die Rettung von Mutter Erde ein. Sie holen ihre Konzepte aus der Schublade, erklären, überzeugen, und arbeiten mit Begeisterung daran, das Projekt zu einem einzigen großen, gemeinsamen Erfolg werden zu lassen. Es fällt gar nicht schwer, alle ins Boot zu holen, du und ich, wir haben alle aus der Krise unsere Lehren gezogen! Sind wir nicht umsichtig geworden? Brennen wir nicht schon längst für einen respektvollen Umgang mit unserer Lebensgrundlage?

Zur Priorität erklärt wird die gerechte Verteilung der Güter. Alle werden satt, niemand braucht die Heimat verlassen, aus Sorge um seine Existenz.

Forschung, Kunst, Kultur, Sport, Spiritualität, alle Facetten des menschlichen Seins tragen als gleichwertige Elemente dazu bei, die Entwicklung der Menschheit voranzutreiben. "Was für ein liebevolles Miteinander!", werden wir feststellen.

Das geht in die richtige Richtung, finde ich! Und noch etwas finde ich: Man wird ja wohl noch träumen dürfen!

© Charly 18.04.2020

#corcooning