#storyone

Himbeereis zum Frühstück

  • 182
Himbeereis zum Frühstück | story.one

Ich bin umgezogen - vom Bett auf die Couch. Weil ich nicht schlafen kann und weil ich diese Zeit lieber produktiv auf der Couch nutzen will, statt mich im Bett herum zu wälzen.

Mein Plan: endlich die Geschichten im Buch von Sonja Schiff lesen, wozu ich bisher noch nicht gekommen bin. Also raus aus dem Bett, Tablet schnappen und los gehts. Ich lese die Geschichten, sie gefallen mir, sie sind inspirierend...

Auf dem Tablet kann ich nicht nur lesen, ich habe Zugang zur großen weiten www Welt. Auf der letzen Seite im Buch von Sonja steht der Satz "Weil eine Welt mit Geschichten eine bessere Welt ist" - was ist das für eine Seite - Story.one -, frage ich mich und mache mich auf eine Entdeckungsreise, die im Lesen weiterer Geschichten und im Schreiben dieser Geschichte endet - oder beginnt, je nach Perspektive.

Eine wahre Geschichte - ein wohliges und gleichzeitig bedeutungsschwangeres Gefühl beschleicht mich. Ja, ich habe viele Geschichten, die ich gerne erzählen möchte. Doch will die wirklich jemand lesen? Welche Geschichte ist interessant genug?

Ich erkenne, dass ich auf dem Holzweg bin, auf meinem altbekannten "perfekt ist gerade gut genug" -Holzweg und wechsle bewusst auf einen anderen Weg. Jetzt bin ich am "einfach tun"-Weg und schreibe los.

Jetzt ist es Nacht, es ist draußen finster und es ist ruhig. Morgen beginnt ein neuer Tag. Das wiederholt sich jeden Morgen, Tag für Tag, mit einer beruhigenden Gewissheit. Und morgen ist ein besonderer Tag. Es ist Sonntag und ich muss nicht arbeiten. Und...

....ich habe Himbeeren im Gefrierschrank, und Joghurt im Kühlschrank und mit Agavendicksaft im Schrankschrank ist das himmlische Trio perfekt. Diese drei Zutaten werde ich in wenigen Stunden zu meinem Lieblingsfrühstück vereinen. Zu Himbeereis.

Ich höre in Gedanken bereits das Knistern der Himbeerverpackung, wenn ich sie öffne und die gefrorenen Himbeeren heraus purzeln lasse - klack, klack, klack schlagen sie in der Schüssel auf. Ich höre das Ploppen des Joguhrtdeckels, das Pfft-Geräusch des Agavendicksaftes, wenn er aus der Flasche gedrückt wird...

Ich sehe, wie beim Mixen aus dem rot, weiß und gold ein herrliches quietsche-rosa wird. Es riecht herrlich frisch und die Vorfeude auf die bevorstehende eisig kühle Geschmacksexplosion steigt.

Das Himbeereis muss noch warten, noch ist es nicht an der Zeit. Noch nicht, aber in ca. 4 Stunden wird es soweit sein.

Ich werde bald wieder umziehen. Diesmal von der Couch ins Bett, um noch ein bißchen zu träumen - von Geschichten, die das Leben schreibt und von Himbeereis zum Frühstück.

© Claudia Schwarz 05.04.2020

#storyone