Ko au te awa, ko te awa ko au

ist Maori und bedeutet I´m the river, the river ist me!

Dieser schöne Satz beschreibt alles was ich auf meiner Kajakfahrt am Whanganui River in Neuseeland gefühlt habe. Zu meinem 34. Geburtstag habe ich mir eine 154 km lange Flusswanderung geschenkt. Das schönste Geschenk an mich selbst.

Diese Zeilen habe ich damals in mein Tagebuch geschrieben:

Ich starte um 5 Uhr morgens, um den Fluss nur für mich zu haben. Der Fluss fließt in diesem Abschnitt ruhig und mein Kajak trägt mich behutsam über die Wasseroberfläche. Ich fühle mich unendlich frei. Stille umgibt mich. Ich lausche der sanften Melodie des Paddelschlags, die mich vorwärts trägt. Eine kleine blaue Ente begleitet mich. Vogelgezwitscher ist zu hören und die verschiedenen Töne des Wassers. Der Fluss an sich, sein Fließen, manchmal mehr manchmal weniger stark, je nach Strömung. Das Plätschern von Wasser, wenn ein Wasserfall in den Fluss mündet. Zuerst ganz leise, dann lauter und wenn ich daran vorbei paddle in seiner ganzen Pracht. Ich liebe die unterschiedlichen Geräusche des Wassers.

Einfach NICHTS, oder vielleicht ALLES zu hören, was mir die Stille gibt. Die Natur, die sich von ihrer schönsten Seite zeigt begleitet mich auf dieser magischen Reise.

Der Wind zeichnet einzigartige Muster an die Oberfläche des Wassers - schöne Kreise, verschwommene Zeichen, Träume. Das Rauschen von Blättern erreicht mich, so nah, so greifbar, so ursprünglich wie selten zuvor gehört. Ein Falke zieht seine Kreise über mir. Wie frei muss er sich fühlen? Ich fühle mich auch frei, so frei wie noch nie in meinem Leben und so stark verbunden mit Mutter Erde. Der Fluss und ich sind Eins. Ein schönes Gefühl, welches sich in meinem Herzen ausbreitet.

Stille zu spüren, Stille zu hören, Stille im Inneren meiner Seele . Schön, dass ich genau JETZT hier bin und all das empfinde. Was gibt es Schöneres, als ein Teil der Natur zu sein oder sogar mit ihr zu verschmelzen und Einssein. Nichts meinem Empfinden nach, nichts ist so wertvoll und kostbar wie solche Augenblicke.

Wenn ich die Zeilen lese sitze ich in meinem Kajak, kann den Fluss unter mir fühlen und denke an meinen Geburtstag. Ich habe diesen an einem wunderschönen Platz am Ufer des Whanganui Rivers verbracht.

Jedes Jahr an diesem Tag kehre ich für einige Augenblicke an den Fluss zurück, schließe die Augen und höre seine Melodie.

© daskartenmaedchen