Und ewig lockt das Weib...

Mein Cousin Bumsti,wir nennen ihn natürlich nur heimlich so, ist glücklich geschieden. Zu dem Namen kam er -nomen est omen - weil er seit seiner Scheidung ganz neue Hobbies pflegt, und zwar recht exzessiv. Zur Scheidung kam es, weil seine Frau seinen Hobbies immer weniger abgewinnen konnte.

Wir mögen ihn alle recht gern. Manchmal fragen wir uns allerdings, ob sie ihn damals bei der Geburt nicht zufällig vertauscht haben. Weil wir anderen halt so ganz anders sind. Viel weniger abenteuerlustig sind wir und solide fast schon bis zur Fadesse.

Von all meinen Cousinen und Cousins sehe ich ihn am häufigsten. Seine amourösen Abenteuer führen ihn gelegentlich auch in meine Gegend. Da schaut er vorher kurz bei uns rein. Mein Mann gibt ihm dann noch ein Flascherl Wein oder Schampus mit, damit er was in der Hand hat wenn er noch wo VORBEI KOMMT!

Neulich sitzen wir anlässlich eines recht traurigen familiären Anlasses in einem Dorfwirtshaus. Cousin Bumsti schiebt mir unterm Tisch sein Handy diskret rüber. Es zeigt das Bild einer wirklich sehr attraktiven Frau. Ich denk mir, die könnt aber jedes Titelbild einer Männerzeitung verschönern. Mein Bruder, der neben mir sitzt hebt die Augenbrauen. Wir sagen nix und denken das gleiche. Was kann die Schönheit nur von unserem Cousin wollen?

Jetzt in paar Wochen später wissen wir es. Die Schönheit, übrigens eine Russin, lebt auch grad in Trennung und ist dabei sich eine neue Bleibe einzurichten. Unser Cousin ist recht praktisch veranlagt und kann eigentlich alles. Parkettböden werden im Nu verlegt, Installationen aller Art sind kein Problem und über`s Elektrische traut er sich ebenfalls drüber.

Alle Auslagen hat er vorläufig auch bestritten, weil bei einer Trennung...weiß man ja. An ihr Handy geht sie seit dem Umzug nicht mehr...

© Dotti-on-the-road