Mein Körper spricht

EIN ZUSTAND IST DAS

Schwebend. Durch den Tag. Oder schwer. Durch den Zeitsumpf. Ist es Lieben?

WIE KINDER

verirren sich auch Erwachsene. Und verrennen sich. Meist in die Liebe. Um einander zu finden. Zueinander zu finden. Und vielleicht miteinander anzukommen.

LIEBE VERWIRRT

wenn man sich in sie verirrt, verliebt. Drei Buchstaben kurz davor machen sie schwierig. Oder negativ. Liebe wird zum Fehlverhalten, zur Sache. Menschen verändern sich, körperlich wie auch seelisch. Ihr starker Einfluss beeinträchtigt uns. Ist schwer rückgängig gemacht. War es verkehrt? Welch Glück, wenn einer dieselbe Sprache spricht!

WELTOFFEN

Wir gaben uns nicht kleinkariert. Jeder konnte erkennen, dass wir zusammen gehören. Wenn er hinsehen wollte. Jedenfalls fühlen wir uns sehr wohl. In den Karohemden aus Flanell.

DEINEN BAUCH

mochte ich von Anfang an. Er hat so viel Gefühl in sich.

SANFT

Blicken Augen. Streicheln Hände. Küssen Lippen. Klingen Worte. Werde ich gehalten. Ist dein Wesen. Stark diese Liebe. Die mich verändert und sanft werden lässt.

DU HÄLTST

meine Füße warm. Mit deinen Händen. Trägst du mein Patschenpaar. Mir nach. Vor das Bett. Unter das Waschbecken. In die Garderobe. Ist meinem Hund fad, bleibt ein Fuß kalt.

ICH UND

die du aus mir herauslockst. Mit warmen Küssen und weicher Haut. Sie und ich wissen längst. Du bist immer du. Deshalb traue ich mich. Vertausche die Rollen. Und finde meine Identität. Durch dich.

ICH TEILE

Meinen Körper. Mit dir. So teile ich. Mich. Dir mit.

SINNLICHKEIT

Mundet gut. Kreatürlich gut. Wenn zwei Geschmack aneinander finden.

MEIN KÖRPER SPRICHT:

„Nimm mich!“ Und mir ward gegeben

© Elis-Katha