PLATTGEMACHT

Es war einmal eine Lehrerin. Die brachte den Schülern nicht nur Inhalte bei, sondern auch individuelle Lernmethoden. Und so sprach es sich herum, dass die Schüler mit dem neuen Wissen zu Überfliegern wurden.

Nun fügte es sich, dass man eine Fernsehsendung über die Lehrerin und ihre Lerntrainings machte. Aufgrund der begeisterten Rückmeldungen der Zuschauer plante der Sender eine TV -Serie mit den Geschichten und Identifikationsfiguren der Lehrerin. Bei der Programmbesprechung schlug ein Medienanwalt vor, die Namen der verwendeten Figuren als Marken anzumelden. Die Lehrerin hatte zwar null Ahnung von Marken und Markenschutz, aber man versicherte ihr glaubhaft, dass das alles sehr wichtig und gut angelegtes Geld sei, wegen der Rechte usw..... UND SIE VERTRAUTE DEN EXPERTEN !

Kurze Zeit später ein Anruf. Ein Herr mit ulkigem Namen gab sich die Ehre. Er teilte mit, dass er sich saumäßig darüber ärgern würde , dass die "kleine" Lehrerin eine Marke besitzt , die nur ihm als edlem Experten und Juristen zustünde.

Er redete und redete und schaffte es, dass sie sich immer schlechter fühlte. Sie, der hundsgemeine Dieb, der ihm, dem "rising star" das Wichtigste seines Lebens geklaut hatte .

Dass sie an einem Buch und an einer TV Serie für Schulkinder arbeitete, in der diese Figuren eine große Rolle spielten, interessierten ihn nicht die Bohne. Da sie nicht willig war, ihre Ziele aufzugeben, fand er Mittel und Wege der Selbstbedienung und Plattmachung.

Aus der Lehrerin wurde eine Lernerin, die in eine Welt blickte, in der gnadenlose Gier herrscht. Eine Welt, in der mit unglaublichen Summen und Methoden Bestseller-Erfolg programmiert wird. Eine Welt in der eine Vermarktungsindustrie angeleiert wird, die nur ein Ziel kennt : MONEY MONEY MONEY . Sie lernte Menschen kennen, die ihre Seele dem Teufel verkauft hatten. Aber auch Menschen, die Gutes wollten und dafür gebrannt haben, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Leider wurden viele der Guten vom System abgesägt.

Was ihr in 10 Jahren passierte, würde mindestens 3 Krimis füllen. Betrug, Bedrohung, Angst.

Die Lehrerin hat sich oft gefragt, warum gerade ihr diese Dinge passieren: Sie schickte z.B. einem großen Konzern, der ihr Projekt UNBEDINGT kennenlernen will, ihre Ideen und Zeichnungen, erhält eine Absage und erfährt kurze Zeit später zufällig, dass man ihre Ideen und Zeichnungen 1:1 gewinnbringend umsetzt . Gegen diesen Konzern hat sie 5 Jahre prozessiert und gewonnen. Hat viel Mut und sehr viel Kraft gekostet.

In ihrem Buch "Lernabenteuer mit dem Schweinehund" wollte sie den Kindern zeigen, wie man den inneren Schweinehund beim Lernen überwindet. In einer Parallelwelt erlebte sie ihr eigenes Lernabenteuer im Kampf mit extrem vielen Schweinehunden.

Sie fühlte sich als Verliererin und Opfer - so wie sich auch viele Kinder in diesem Schulsystem fühlen.

Erst als sie diese verdammte MARKE SCHWEINEHUND losgelassen hatte, konnte ein neues Kapitel in ihrem Leben beginnen.

© Elisabeth Grosch-Waclowsky