Wir haben jetzt einen ILTIS

  • 126
Wir haben jetzt einen ILTIS | story.one

Wenn ich von meinen Tiergeschichten in meinem Garten erzähle, schauen viele verwundert, überrascht oder manchmal sogar etwas schockiert.

Manchmal sind die Reaktionen der Menschen echt lustig.

Ich weiß gar nicht, ob mir immer alle glauben, aber schließlich lebe ich neben einem Wald.

Manche Geschichten würde ich selbst nicht glauben, wenn ich sie nicht selber gesehen und erlebt hätte.

ICH persönlich freue mich über JEDES Tier in meinem Garten.

In unserem Kompostbehälter „wohnt“ eine "Schlange" – eine Blindschleiche, also harmlos.

Wenn man den Deckel des Behälters öffnet und sie befindet sich zufällig gerade an der Oberfläche des Komposts, hält sie entweder ganz still, bis der Deckel wieder geschlossen wird oder sie zischt blitzschnell nach unten.

Eines Tages hatten „wir“ Nachwuchs – eine Mini Schlange schaute mich neugierig zwischen Obstschalen und Salatblättern an.

Im Hochsommer beobachtete mein Mann wie die Schlange gierig aus einer kleinen Wasserpfütze, die sich auf der Oberfläche gebildet hatte, Wasser trank.

Seit diesem Zeitpunkt wird von mir regelmäßig eine kleine Schale mit frischem Wasser in den Kompostbehälter gestellt.

Diejenigen, die sich durch meine Schlangengeschichten noch nicht wirklich erschrocken haben, fielen fast in Ohnmacht als ich von einer Maus erzählte.

So kleine Mäuse sind einfach süß (solange sie nur im Garten sind!).

Ich hatte gerade eine Schüssel mit Vogelfutter aufgefüllt – als ich darin etwas herumwieseln sah.

Während ich noch überlegte, was das sein könnte und ob ich vorsichtig nachschauen sollte, guckte plötzlich ein kleiner Kopf einer Maus über den Schüsselrand.

Als sie uns sah, duckte sie sich und sprang zurück in den Wald.

Wir waren gerade beim Kaffee trinken und wären vor lachen fast von der Bank gefallen.

Dass wir auch Marder im Garten haben, haben wir bei unseren zwei vorherigen Autos leidvoll feststellen müssen.

Und der Schrei eines Marders, der ist auch nicht ohne.

Ein Marder saß einmal auf dem Dach unseres Autos und schaute mich frech an bevor er davonlief.

Vor zwei Tagen, als ich in der Dämmerung wieder einmal meine Runden im Garten drehte, blickte ich aus dem Gartentor zur Straße.

Ein Iltis wollte sich gerade auf den Weg vom Nachbargarten in unseren Garten machen. Er war gerade dabei, von der kleinen Steinmauer unseres Nachbarn herunterzuspringen.

Ich weiß nicht, wer sich von uns beiden mehr erschrocken hatte, weil ich so geschrien habe.

Ich wusste nicht, dass wir auch einen Iltis im Garten haben…

© Elli-Heiglmaier 04.11.2019