geburtstagsgruß an arik brauer

sehr geehrter herr brauer!

eigentlich möchte ich arik zu dir sagen, auch wenn das respektlos klingen mag, aber schließlich bin ich seit meiner kindheit (und die ist doch schon eine ganze weile her) gut mit dir befreundet, obwohl du mich nicht kennst, also sollte ich vielleicht doch "herr brauer"?

seit deinem geburtstag habe ich vor mich einmal in dieser form vor dir zu verbeugen und ich bin sonst einer von den (fast) unbeugbaren, auch etwas in dem du mir immer ein vorbild warst und bist.

als ich acht-neun jahre alt war hörte man foarwegmimradl in spotlight und im radio. so wollte ich werden, wie dieser fröhliche, spitzbärtige hippieindianer mit dem cowboyhut und das hab ich dann auch gemacht. nach asien, afrika, südamerika mit "an kilo würfelzucker und an kilo speck" im gepäck. danke für den tipp! köpferlimsand hat mir gefallen als ich es noch wenig verstanden habe, je mehr ich es verstehe desto besser gefällt es mir, je mehr "da wind waht im land" desto wichtiger wird es mir.

als weltbürger und besonders als wiener gibt es viele gründe für meine tiefe solidarität mit der jüdischen kultur. die großen geschichtenerzähler, von franz kafka über giora feidman bis bob dylan, leonard cohen und arik brauer bereichern, begleiten und beeinflussen mein leben seit vielen jahren.

besonders schön, wenn die geschichten mit melodien, worten, farben und einem leben wie dem deinen erzählt werden.

auch wenn ich in der malerei ein laie bin, der (wiener) phantastische realismus ist für mich nicht nur eine schule der malerei , sondern eine art dieses phantastische leben zu betrachten der ich mich eng verbunden fühle.

wenn ich erklären sollte was für mich "heimat", oder besser "zuhause" bedeutet, wäre brauer, leherb, fuchs, hundertwasser und klimt eine von vielen möglichkeit das zu beschreiben. dafür, dass du mir die möglichkeit bietest mich in einer kultur, oder auch mehreren, zuhause und wohl zu fühlen möchte ich mich besonders bedanken.

habe dich als zwöf jähriger beim skifahren mit deinen töchtern am ötscher gesehen, damals hab ich mich in deine schöne tochter timna verliebt, völlig zurecht, das ist über die jahre nicht vergangen. muß man ja auch gratulieren zu solchen töchtern (ich hab auch eine).

die neue platte "von haus zu haus" höre ich seit ihrem erscheinen täglich. nachdem ich zwei krebserkrankungen überlebt habe, macht es mich umso glücklicher zu sehen, dass man auch mit neunzig jahren noch so viel lebensenergie haben, so singen und die welt mit musik und weisheit bereichern kann.

"jeder mensch hat ein talent, irgendwas kann jeder! der druse und der muselman, der christ und der hebräer!" ein besonderes talent hat mein freund arik brauer.

"mir san geburn für die gruabn - hollaro - des is ka grund zum rean!

wir zöhn boid von unten die ruam - hollaro - oba heute lebn ma guat und gern!"

auf dass es so bleiben möge und wir noch lange gemeinsam durch dieses farbenfrohe leben treiben, mein alter freund arik und ich!

© Flaco