Lack&Leder- Alex

Geilo, dieses Wochenende verbringe ich in Wien in einem Hostel. Mir daugt das Hostelleben und deswegen wiederhole ich das immer wieder. *Hostelübernachtungen, neue Bekanntschaften, Englisch, Multikulti, Erfahrungen, Spass, Backpacker, billige Unterkunft*.

Ich entscheide mich für ein Bett in einem 4er Mixed Room, Männlein und Weiblein die sich ein Badezimmer teilen. 2 USA- Mädls, ein Grazer und ich. Mit den Damen verstehe ich mich sofort, der Grazer wirkt komisch. Voller Vorurteile begutachte ich ihn. Er hat 2 Piercings in der Unterlippe, schulterlange fette Haare, schlaksig und er redet wie der größte Bauer. Stolz zeigt er mir sein Lederoutfit, das Hundehalsband für ihn und seine Boxhandschuhe. Er erzählt mir das er neu in der Szene sei und mit seinen Jungs einen drauf machen wolle. In welcher Szene er sei wolle er mir aber trotzdem nicht verraten. Stunden später kommt er sturzbetrunken nachhause und gibt wirres Zeug von sich. "Do schau hin, do schau, net vergessen, Wecker, jo, na...", später hält der dann endlich seine Klappe.

Als Zimmerälterste belehre ich ihn am nächsten Tag, er solle die Finger vom Alkohol und den Drogen lassen. Er versteht die Welt nicht wie das passieren konnte. "I geh heit e nua mehr Essn und don ins Bett, i benimm mi heit e", äußert er bevor er ins Bad verschwindet.

Um 0100 kommen wir Damen ins Zimmer retour, der Grazer ist noch nicht da. Meine feine Nase erschnüffelt etwas. Beim Eintreten denke ich mir noch: "Hola da hat wer Blähungen". Das Fenster wird geöffnet und ich gehe ins Badezimmer. Ich reiße die Tür auf und mir fallen fast die Augen aus dem Kopf! Die Nase riecht, die Augen sehen, ich blinzle nochmals und starre gezielt in die Dusche.

*What the Fuck, Lack&Leder- Alex, was soll der wortwörtliche Scheiß???*

HAT DER HERR NICHT IN DIE DUSCHE GEKACKT?! Nein, nicht in einer Portion sondern es scheint als wäre ein Miststreuer im cremigen Braun quer durch den kleinen Raum gefahren. Ich sehe es überall, zwischen den Fugen, auf den am bodenliegenden Duschkopf, auf unseren Duschgels! AUF DEN DUSCHGELS!

Glatt hysterisch stürmen wir Richtung Rezeption. Why? Why? Why?!!!! Warum bitte, warum tut man so was?

Ein Mitarbeiter packt mit Handschuhen seine Habseligkeiten zusammen, rümpft dabei irritiert die Nase, er versichert uns dass er das Hostel nicht mehr betreten kann. Das Badezimmer wird versperrt und wir sollen ein anderes benutzen. Wir ekeln sich, ich liege mit voller Montur im Bett, ich traue dem Lack&Leder- Alex jetzt alles zu. Meine Fantasie schließt nicht aus das er vielleicht auch Sperma in unseren Betten verteilt hat. Ich sitze mit einer Taschenlampe im Bett und untersuche es auf verdächtige Spuren. Entspannter Schlaf sieht anders aus.

(im Nachhinein einer meiner verrücktesten Erfahrungen, die ich nicht missen möchte)

© FrauXYZ