SchnapsIdee

  • 113
SchnapsIdee | story.one

Schnapsi ist eine friedliche Katze. Eine, die tagsüber schläft und nachts geht sie aus.

Livia ist eine junge Dame die gerade Gehen gelernt hat und ihre neu gewonnene Freiheit mit gewagten Schritten genießt. Den heutigen Schönheitsschlaf hält Schnapsi auf dem Küchensessel, also genau auf Livias Augenhöhe. Mit energischen Schritten nähert sie sich dem flauschigen, leise schnurrenden Fellbündel.

Ich warne Livia: „Vorsicht die Katze beißt dich.“

Livia antwortet, indem sie ihre kleinen weißen Zähnchen zeigt. Ich zweifle keinen Augenblick daran, dass sie jederzeit bereit ist diese auch einzusetzen.

Ich hätte die Katze warnen sollen und nicht das Kind.

Die Zähne gut sichtbar geht Livia weiter auf die Katze zu. Schon streckt sie ihre Hände vor und tätschelt die Katze unsanft auf den Kopf. Sie tätschelt immer stärker, bis die Katze endlich die Augen öffnet. Aber sie öffnet sie nicht ganz, nur einen kleinen Spalt. Dann hebt sie langsam die Pfote und verpasst Livia eine Ohrfeige.

Meine aufrichtige Bewunderung gilt in diesem Moment der Katze. Denn sie hat für diese Aktion keine ihrer Krallen verwendet. Livia ist trotzdem erschrocken zurückgewichen. Aber aufgeben kommt für sie nicht in Frage. Sie tapst zur Küchenlade und holt sich einen Kochlöffel. Auf halbem Weg zurück zur Katze überlegt sie kurz, dreht sich um und holt sich einen zweiten Kochlöffel.

Die Löffel gefährlich schwingend, kommt sie jetzt der Katze näher. Ich will schon aufspringen und die Katze retten, da öffnet Schnapsi beide Augen. Sie steht auf streckt sich ein wenig und springt auf die Küchenanrichte. Dort rollt sie sich wieder zusammen und ist für Livia und die Kochlöffel unerreichbar.

Livia steht, mit den Kochlöffeln in den Händen, sichtlich enttäuscht und leicht beleidigt mitten in der Küche.

© Gabriele Koubek 01.12.2019