Ein bisschen Pretty Woman

Als ich gestern Abend im Zug saß, konnte ich nur mehr grinsen!

Eine 3-stündige Fahrt lag vor mir.

Mir brummte der Schädel, da ich so viele Eindrücke bekam.

So viel Quatschen und Lachen auf einmal, das hatte ich schon lange nicht mehr so intensiv erlebt!!!

ER war schon ein ganz besonderer Mann, ein richtiger - mittlerweile - Lieblingsmensch für mich!

Intelligent, lustig, sehr redselig und wohlwollend!

Wenn ich neben ihm gehe, dann fühl ich mich fast wie eine Göttin! Ich fühle mich 5 kg leichter, richtig, angenommen und verstanden!

Gehe ich hingegen neben meinem Mann, dann fühl ich mich um einiges blader. Ich trauere immer meiner 36er Figur nach, die mein Mann immer so sehr an mir schätzte. Ich spüre bei ihm den Druck, dass er mich wieder so haben möchte...das sagt er mir auch immer wieder. Das ärgert mich aber nicht mehr.

Bin ich allerdings in SEINER Gesellschaft, dann ist meine Kleidergröße 40 völlig egal! Im Gegenteil, er gibt mir das Gefühl schlank und vor allem RICHTIG zu sein! Das tut mir sooo gut, dabei lebe ich ALS FRAU richtig auf!

Ich sah aus dem Zug und plötzlich sah ich mich in einem wunderschönen, roten Satinkleid. Ich stieg die Treppe hoch, als ER sich umdrehte. ER streckte mir die Hand entgegen. Fesch sah er aus in seinem schwarzen Anzug mit Krawatte und weißem Hemd. Ja, wieder war das Gefühl da, ich fühlte mich einfach großartig. Schön und begehrenswert, denn in diesem Kleid sah ich umwerfend aus....

Es gibt zwar in der Wirklichkeit bei uns keinerlei Berührungen, weder Zärtlichkeiten, wie Handerl halten oder in den Arm nehmen, weiteres völlig ausgeschlossen - das alles macht ER nicht mit einer verheirateten Frau! Und trotzdem bin ich sehr gerne in seiner Nähe!!!

Ich schätze ihn unglaublich!

Mit einer Leichtigkeit und einer Ortskenntnis zeigte er mir wunderbare Plätze!

Zuerst gab es eine Stadtführung mit Ostermarkt. Das war sehr nett, denn es gab unzählige Standln mit sehr vielen Angeboten.

Leider schien an diesem Tag keine Sonne, die für diese Gegend so typisch gewesen wäre, aber alles kann man halt nicht haben.

Er zeigte mir etliche Seen, Aussichtspunkte und Kraftorte. Es gab ein herrliches Mittagessen.

Wir ratschten und lachten über Stunden, ich genoss mit ihm jeden AUGENBLICK!

ER ist momentan noch Single.

Ich weiß, dann werde ich nicht mehr so einfach anreisen können...und eine Auszeit von zu Hause bekommen - einen Tages-Ausflug, den mir mein Mann ERLAUBTE!

Ich weiß aber, ich kann immer wieder an diese unbeschwerte und lustige Zeit denken und vor allem an mein rotes Kleid - ich schließe meine Augen und träume..

Dabei spüre ich ein bisschen das Pretty-Woman-Feeling, als Julia Roberts von ihrem Gönner ausgeführt wurde....in MEINEM Traum darf ich so schön sein, und für IHN bin ich SEINE Traumfrau für diesen Abend....ja, diese Illusion kann mir niemand nehmen.

Er gehört nur mir und existiert in meinen Gedanken.

Ich fühle mich frei und unbeschwert, schlank und schön, und niemand - wirklich niemand weiß davon.......

© Gertraud Tabernig