Mein Park, Abschiedsgedicht, CDK

Mit Wehmut ich mich von hier trenne,

denn ich bin wieder stark!

vergessen sind vertiefte Gänge -

hast mir gedient - MEIN Park!

Wie oft saß ich im Sonnenscheine,

genoss täglich deine Ruh`-

lass los, Gedanken, wie ich meine -

sie gehören nicht mehr zu mir dazu!

Es war mir täglich eine Wonne,

spürte endlich MEINE Ruh``,

die Vogerl singen auch ohne Sonne -

sie brauchen nichts dazu!

Der innere Frieden möge mich begleiten,

auf meinem Lebensweg,

mit Mut und Achtung will ich bestreiten,

was mir im Wege steht.

So zieh ich nun, lass Bäume schweigen -

lass hinter mir das Leid,

ich will den Menschen Hoffnung zeigen -

ich spür`: jetzt kommt MEINE Zeit!

© Gertraud Tabernig