Hasenpuupsi präsentiert die Bilanz

  • 163
Hasenpuupsi präsentiert die Bilanz | story.one

Das Personalwesen, dem ich mich ja seit mehr als 30 Jahren verschrieben habe, ist ein unerschöpflicher Quell der steten Freude. Da begegnen einem die merkwürdigsten Typen. Und besonders merkwürdige gibt es in der Kategorie Vorgesetzte. Nun ist es ja so, dass sich für Chefs im Laufe der Zeit Spitznamen etablieren. Das hat, psychologisch betrachtet, den Sinn, die Hierarchie ein wenig aufzuweichen und etwas von der Gefährlichkeit zu nehmen.

Einmal habe ich einen Projektauftrag in einer Firma, die Kartuschen für Edelgase für Airbags herstellt, ausgeführt. In dieser besagten Firma gab es einen Finanzleiter, also CFO, gaaanz hohes Tier, ein eigentlich fescher Mann, Ende 30, Anfang 40, ein Herr Doktor, und darauf legte er auch gaaanz viel Wert. Er galt als unangenehm, ungerecht und bösartig, liebte öffentliche Erniedrigungen anderer und war in höchstem Maße gefürchtet.

Der Herr Doktor berief also ein Meeting ein mit seiner Finanztruppe, als plötzlich sein Handy recht vernehmlich läutete. Er nahm es, warf einen Blick darauf, sagte bedeutungsvoll: meine Frau! in die Runde und wischte über das Display, hielt es ans Ohr, und sagte mit strenger Stimme: Ja, Schatz? - Nein, Schatz, ganz schlecht, ich bin Mitten in einem wichtigen Meeting. - Ist es dringend? Und lauschte ins Handy, um nach kurzer Zeit das Handy 15 cm vom Ohr wegzuhalten, und in die Runde zu sagen: Sry, aber das ist wichtig, wenn Sie bitte kurz draussen warten. Einer nach dem anderen seines Teams stand auf und begab sich vor die Glastüre. Während die Leute draussen warteten, konnte man sehen, wie der Herr Doktor drinnen auf und ab ging, und dabei das Handy nicht ans Ohr sondern vors Gesicht hielt, also offenbar über den eingebauten Lautsprecher mit seiner Frau telefonierte. Nach einiger Zeit winkte der Herr Doktor die Truppe nonchalant wieder herein, legte das Handy auf den Tisch und setzte sich. Die Truppe kam zögerlich herein und nahm langsam Platz. Der Herr Doktor fuhr fort in seinem Vortrag. Nach einigen Minuten tönte aus dem am Tisch liegenden Handy die Stimme seiner Frau: Bist du noch da, Hasenpuupsi?

Das wurde DER running gag in der Firma. "Sorry, ich kann da nicht teilnehmen. Da bin ich schon in einem anderen Meeting. Hasenpuupsi präsentiert die Bilanz!" Gröhlendes Gelächter.

Der Herr Doktor braucht euch nicht leid tun, er hat sich ziemlich bald erfangen. Und sich gnadenlos gerächt.

© Guki_Berg 14.07.2019