Der Freie Fall

Professor B. war eine Ausnahme.In der Regel sind nämlich Professoren - im Gegensatz zu böswilligen Verleumdungen - nicht zerstreuter als manche anderen Mitbürger.Bei Professor B.hatten allerdings die boshaftesten Spötter recht.Einer der erquicklichsten Zwischenfälle - er trug sich in einer Physikstunde zu - blieb mir bis heute in Erinnerung.

Es fing so harmlos an,wie in allen Stunden von Professor B..Keiner erwartete sich von dieser Stunde etwas besonders Interessantes.Das Thema seines Vortrages bildete der "Freie Fall".In seiner uns vertrauten Art stelzte er,einige Bücher unter den Arm geklemmt,zur Tür herein und begab sich zum mächtigen Experimentiertisch.Da er kaum fünf Fuß maß,verschwand er fast dahinter.

Von buschigen Brauen überschattet,musterten uns dunkle,scharfe Äuglein.Vor ihm lagen - peinlichst geordnet - verschiedene physikalische Requisiten für spätere Versuche,darunter auch eine Stoppuhr und einige Steine.Bevor er mit seinen Ausführungen begann,räusperte er sich ,wie gewöhnlich,sehr geräuschvoll,sprach einige Minuten mit etwas monotoner Stimme über den "Freien Fall",schrieb die entsprechende Formel an die Tafel und meinte :

"Meine Herren,zum besseren Verständnis meiner theoretischen Erläuterungen will ich Ihnen die Richtigkeit der Formel an Hand eines Versuches beweisen.Bitte begeben Sie sich zu den Fenstern !"

Mit nahezu kultischer Feierlichkeit nahm er in die Rechte die Stoppuhr,in die andere Hand einen faustgroßen Stein.Sogar die gänzlich desinteressierten "Gähner" wurden aus ihrer Lethargie gerissen und auf den Versuch aufmerksam.Professor B.erklärte noch kurz das Wesentlichste seines Versuches: Druck auf die Stoppuhr,gleichzeitiges Fallenlassen des Steines,Abstoppen beim Auftreffen.Wir drängten uns zu den Fenstern,reckten die Hälse und blickten erwartungsvoll auf seine weißen,feingliedrigen Hände.

"Eins,zwei,drei !" zählte er bedächtig und sichtlich genussvoll.Gleich darauf vernahmen wir einen dumpfen Aufprall,ein verdächtiges Klirren !Da - voll Entsetzen starrte Professor B. auf seine geballte Linke,die noch immer den Stein umklammert hielt !Einige Sekunden beklemmende Stille,ein peinliches Schweigen !Doch dann brach ein orkanartiges Lachen los,in das sogar Professor B.einstimmen musste.

Die Stoppuhr war natürlich in Trümmer gegangen,doch im Inneren dankten wir ihm für die ungewollte Auflockerung der Physikstunde und spendeten ihm spontan auf Klassenkosten eine neue !

© Haze