Keine Schauspiel-Karriere

Ich besuchte die 1.Schulstufe der Volksschule in Stift Zwettl.

Unsere liebenswerte Elementarlehrerin Berta Wagner hatte sich vorgenommen,das Märchen "Rotkäppchen" dramaturgisch zu gestalten.Ich war ausersehen,den Wolf darzustellen. Das Rotkäppchen war ein Mädchen aus meinem Heimatort Rudmanns.

Bei näherer Betrachtung stellte ich fest,dass Rotkäppchen auf der Nase eine Warze hatte.Daraufhin konnte ich mich nicht überwinden,die Auserwählte zu fressen !

Ich wurde aus dem Ensemble entfernt.Mein erster Tiefschlag !

Nach dem Krieg waren Theaterstücke von Laiendarstellern sehr beliebt.An der LBA in St.Pöten wurde unter der Leitung unseres Erziehungsleiters Prof.Heinz D. das Stück "Der Sonnwendbauer" einstudiert.Von meinen schauspielerischen Fähigkeiten offenbar überzeugt,erhielt ich die Rolle des despotischen Bergbauern.

Natürlich versuchte ich, den Erwartungen gerecht zu werden,und legte mich richtig ins Zeug und gab mich als herrischen,grobschlächtigen Tyrannen: ungerecht und lautstark !

Meine "Magd"war die Tochter des damaligen Direktors vom Gymnasium St.Pölten,Edith R..Ein hübsches,intelligentes Mädchen,das offensichtlich wenig Gefallen an meiner Darstellung der Rolle fand und damit nicht zurecht kam.Nach der Vorstellung meinte sie: "So anschreien hättest du mich wirklich nicht müssen !"

Ich bekam keine Rolle mehr !

Bei Aufführungen im Stadttheater St.Pölten wurden öfters auch Studenten der LBA St.Pölten als Statisten aufgenommen.

Für William Shakespeares "Julius Cäsar" suchte man Mitwirkende:Soldaten und Volk ! Ich war auch unter den Erwählten und nahm bereits an Proben teil. Als Angehöriger des "Volkes"war ich vor allem für das anspruchsvolle "Volksgemurmel" zuständig.Diese gewaltige Sprechrolle gipfelte in dem Dahingemurmel von "Rhabarber,Rhabarber,Rhabarber ..."!

Als es nun endlich nach diesen schweißtreibenden Proben zur Aufführung kam,war ausgerechnet für mich kein römisches Gewand mehr vorhanden !Tief deprimiert verließ ich den Ort meiner Enttäuschung.

Es war der letzte Akt einer vielleicht großartigen Schauspielerkarriere !(Es darf gelacht werden !)

© Haze