skip to main content

#volldasleben

Robby streikt

  • 165
Robby streikt | story.one

Ich habe es kommen sehen! „Wie geht’s eigentlich Robby?“, fragte meine Frau neulich. „Wer ist Robby?“, muffelte ich und gab meiner Stimme eine verächtliche Klangfarbe. Ihr erstauntes Gesicht interessierte mich nicht. Sie hatte mit dem Kauf von Robby einem Teil meiner 1 PS turbogetunten Rasen-Mäher-Männlichkeit einen beachtlichen Stoß versetzt. „Ich hoffe gut“, nuschelte ich in ihre Richtung und: „Soll ich meines Bruder Hüter sein?“

Nun ganz so stimmte das nicht. Tatsache ist, dass ich ihn heimlich beobachte, diesen aufgeblasenen vollautomatischen Zwerg, der versucht, Strukturen in meine Rasenlandschaft zu mähen. Will sagen, die Zeit, die ich fürs Rasenmähen früher benötigte, schaue ich jetzt zu, ob er alles richtig macht und Ecken und Ränder nicht vergisst. Aber auch, um mich über diesen Winzling, der glaubt, er könne mit seinen Algorithmen hier angeben, lustig zu machen. Verächtliche Blicke werfe ich ihm zu. Das muss er vertragen können oder nicht. Ist schließlich sein Bier. Warum hat er sich als Männerersatz eingeschlichen?

Ob das nun Corona war oder weil ich mich geweigert habe, ihm neben den Stromkosten auch noch die Krankenversicherung zu bezahlen: jedenfalls seit 2 Tagen fängt er an zu tanzen. Er tanzt nicht Cha Cha oder Tango, eher Walzer - Wiener Walzer: Er dreht sich, kaum eingeschaltet, laufend im Kreis - allerdings nur rechtsrum. Und nach 3 bis 4 Kreisdrehungen bleibt er stehen. Unwiderruflich.

Naja, dachte ich, der kriegt sich schon wieder ein. Denn dieses Politikergehabe, im Kreis zu laufen, imponierte mir gar nicht.

Er „kriegte“ sich nicht wieder ein. Er wurde resetet. Weitere Kreisdrehungen. Ich schließe die Kabel um und wieder zurück. Vermehrte Kreisdrehungen. Er wird erst leicht, dann mittelleicht, dann, nicht grob (will schließlich keine Anzeige wegen Maschinenmisshandlung erhalten), aber merklich an einer Seite gebufft, mit der Aufforderung, er möge sich nun mal besinnen, wozu er hier ist, was er zu tun habe und überhaupt. Kreisdrehungen. Ok, Ladestation: die leuchtet intensiv rot.

Ich habe wenig Lust, mich mein restliches Leben mit der Psyche diese Vollidio – (bloß keine Beleidigungen!) -automaten zu beschäftigen und habe ihn vor die Wahl gestellt: Wenn er so weiter rumzicke, würde ich den Turbo-Mäher holen. Der Krach sollte ihn erschrecken. Seine Antwort: Kreisdrehungen. Ok, flehte ich, ich kümmere mich mehr um dich: kriegst Mindestlohn und eine Krankenversicherung, ich säubere dich einmal in der Woche – so richtig mit Waschen, Ölen, Parfümieren – und brauchst nur dreimal in der Woche zu arbeiten. Kreisdrehungen

Die Nummer ist eine 800er Nummer. Habe ihn eingepackt. Er geht in die Rasenmäherautomatenschmiede. Und dann bin ich juchzend und freudestrahlend in den Schuppen gelaufen. „Siehst du, schneller als gedacht!“ Habe den 1 PS-Turbo angerissen. Keine zweimal, da brüllte er auf. Und zu Pfingsten, da beweisen wir wieder unsere Kräfte.

Der Turbo grinste: „I will do my very best!"



© Heinz-Dieter Brandt 2020-05-31

wirsindmänner

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um Heinz-Dieter Brandt einen Kommentar zu hinterlassen.