Die Insel "am Ende der Welt"

  • 150
Die Insel "am Ende der Welt" | story.one

Es war schon immer mein Traum, einmal nach Neuseeland zu Reisen. 2018 war es soweit, mein Lebensgefährte und ich fanden diese Rundreise im Internet und buchten sofort, wir konnten nicht widerstehen.

Einzig allein der Flug dorthin dämpfte diese Freude etwas, knapp 24 Stunden mit Zwischenlandungen in Dubai und Sydney und dann weiter nach Christchurch und zurück ging es über Auckland direkt nach Dubai ohne Zwischenlandung, das macht über 17 Stunden im Flugzeug.. der längste Flug der Welt!

Aber das konnte uns nicht davon abhalten diese tolle, unglaubliche Insel zu sehen. Wir landeten also nach 1 Tag Anreise in Christchurch und wurden dort von unserer tollen Reiseleiterin herzlich empfangen. Anstatt ins Hotel zu fahren meinte sie, dass wir gleich eine Stadtrundfahrt machen, um "den Jetlag besser zu verkraften". Sie hatte recht, das half wirklich :-).

Die Rundreise erstreckte sich über die ganze Insel, sie fing auf der Südinsel an und endete im Norden. Die Landschaften dort sind der Hammer und wir hatten fast alle Jahreszeiten von Frühling bis Winter. In Queenstown war der Unterschied am krassestem, da hatte es in der Stadt um die 18 Grad und am Bob's Peak, wo wir mit der Gondel hochfuhren, schneite es. Es war richtig kalt, aber die Aussicht war atemberaubend.

Unser Highlight war aber Kaikoura!!! Einmal Wale sehn und wir wurden nicht enttäuscht, es waren zwar kein Buckelwale (die ich immer schon mal sehen wollte), aber dafür Delphine, die um unser Boot herumsprangen und ein Pottwal. Er schwamm einfach so auf der Oberfläche und bewegte sich nicht und dann nach langen Minuten tauchte er mit erhobener Schwanzfluke ab. Es war einfach einzigartig und unvergesslich. Habe es gerade noch geschafft, 2 Fotos davon zu machen auf dem wackligen Boot. So schöne Tiere in freier Natur zu sehn ist einfach mit nichts zu vergleichen.

Ein weiteres unvergessliches Highlight waren ein Kiwi (leider nur im Zoo gesehen, haben sich im Nationalpark bei der Nachtwanderung leider versteckt) und die Keas. Diese Papageien sind einfach unglaublich und putzig, mit einem kleinen Hang zum Vandalismus ;)...

und noch vieles mehr... Neuseeland ist einfach eine Reise wert!!!

© Isabella 24.11.2019