Dracula

Als ich noch meinen Ford Transit Kastenwagen hatte, damals war ich noch MTB -Downhiller, deswegen hab ich mir diesen Bus gekauft. Ein witziges Auto zum liegen und chillen und das Platzangebot war enorm.

Aber irgendwann wurde mir das Auto zu groß, und ich wollte ein kleineres kaufen. Zuerst musste ich aber den Kastenwagen loswerden. Zuerst mal in die Zeitung, aber niemand hat angerufen, denn ich habe wahrscheinlich vergessen die Telefonnummer dazu zu schreiben!

Das ist dann natürlich schlecht. Dann habe ich beschlossen, den Bus zu behalten. Plötzlich hat das Radio nicht mehr funktioniert, dann war es um mich geschehen. Ein Auto ohne Radio – das kann man komplett vergessen. Dann habe ich ihn endgültig zum Verkauf frei gegeben. Diesmal habe ich es mit dem Internet probiert, alle Daten aufgeschrieben und natürlich die Telefonnummer. Am nächsten Tag hat es schon geklingelt wie wild. Ungefähr 20 Leute haben angerufen. Alles irgendwie unscheinbare Gestalten, aber habe mit einem alles gleich ausgemacht, und er meldet sich morgen noch einmal. Dann mußte ich natürlich zu den anderen sagen: „der Wagen ist leider schon weg!“

Als aber der Typ nicht mehr angerufen hat, wie wir ausgemacht haben, habe ich entschlossen: „Der nächste, der anruft, bekommt den Transit!“

Gleich darauf läutet das Telefon, und ein gewisser Herr Dracula meldet sich.

„Ist Auto noch zu habe?, mach gute Preis, hole heute noch ab!“ Es war bereits 20 Uhr und er kam aus Bregenz, also gute 4 Stunden Fahrzeit bis zu mir nach Hause.

Wir haben uns geeinigt und er kommt so gegen halb 2 Uhr in der Früh. Ich musste aufbleiben und warten und warten und warten…

Dann läutete das Telefon: „Hallo, hier Dracula, bin jetzt auf Brenner, bin ich schon richtig?“

„Ja, alles klar, sie sind richtig, noch eine gute Stunde, servus!“

Um 2 Uhr läutet das Telefon : „Bin jetzt da, wo treffen?“

„Treffen wir uns bei der Liftstation!, da ist gutes Licht!" Ich wollte nicht, dass er zu mir nach Hause kommt, hatte etwas Angst.

Ich bin hinausgefahren, und siehe da, er hat schon gewartet mit einem Kollegen. Schwarzer Anzug, schwarze Brille. Er hat mir sofort das Geld in die Hand gedrückt, das Auto gar nicht angeschaut. Alles hat gepasst, ich habe ihm noch den Kaufvertrag gegeben, und beide waren wir glücklich. Als er `servus` sagte, da bekam ich dann eine Gänsehaut, denn es war wirklich der Dracula. Als er lachte sah ich seine Zähne...2 spitze links und rechts und in der Mitte keine. Und noch etwas ist mir aufgefallen: wieso kommt er in der Nacht, so spät wenn alle schon schlafen?

Ja, es ist halt der Graf Dracula. Jetzt hat er einen Ford Transit, 2 spitze Zähne, kommt immer in der Nacht! Aufpassen heißt es jetzt...

© Jango