Vision

Menschen leben 'WinWinWin - Tun Gutes für sich, für andere und für’s Ganze' und die Welt ist friedlich und nachhaltig.

Und damit diese Vision in die Welt kommt, entscheide ich mich dafür und lebe sie. So gut es geht denn eines merkte ich schnell: Der Versuch, sie perfekt zu leben macht eng, sehr eng. Ein großer Vorteil ist auch, dass ich 'von' etwas sprechen und schreiben kann statt 'über' etwas. Und ich bin optimistisch - es klappt.

Optimistisch? Ok, wenn die normalen Nachrichten mit einem grauen kühlen Tag zusammenkommen und der Kakao ausgetrunken ist, dann zweifele ich manchmal am langfristigen Überlebeswillen der Menschen. Und dann erinnere ich mich, dass die Qualitäten hinter WinWinWin gelebt werden wollen, wofür Menschen kämpfen und ihr Leben riskieren: Selbstsein, Verbundenheit und Kooperieren.

In der französischen Revolution hießen sie 'Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit', im arabischen Frühling 'Freiheit, Würde und Arbeit'. Wir besingen sie 'Freiheit, Einigkeit und Recht (Recht als Basis der Kooperation), finden sie in den Gründungsideen von Religionen und auch bei Adam Smith. Er nannte sie: Selbstliebe, gestaltende schützende unsichtbare Hand und Freier Markt. Auch in den Einzellern, die sie seit Milliarden Jahren leben, sind diese Qualitäten zu finden. Ich kenne viele Beispiele mehr und sehe sie auch in den Atomen, die gut für sich selbst sein können, die Verbundenheit zu anderen in der Atomstruktur und das Kooperieren in den Molekülen. Diese Qualitäten gibt es also von Anfang an, für mich ist die Dynamik darin die Grundlage dieses Universums.

Ich merke, dass ich sie in dem Moment verlasse, wenn ich bei mir Rechthabenwollen erkenne. Und erlebe sie am intensivsten, wenn ich mit jungen Menschen zusammen bin, die ihr Ding machen, also Selbstsein leben und ich einfach dafür meine Begeisterung deutlich zeige.

Und ich frage: Was kann ich Gutes für dich tun? Um dann erstaunt zu hören, dass alleine meine Begeisterung für ihr Tun ihnen richtig gut tut. Mir auch. Ganz klar, unser Organismus lädt uns dazu ein, Selbstsein, Verbundenheit und Kooperieren zu leben indem er nach der Entscheidung dafür die Botenstoffe Dopamin, Oxytocin und Serotonin bereitstellt. Im Volksmund heißen sie Glückshormone.

Der Kakao ist getrunken, die Wolken dicht und dieser Text geschrieben. Es fühlt sich richtig gut an.

Was kann ich Gutes für dich tun?

© Joachim Klöckner