Adoption – nur 40 J. Altersunterschied ok?

  • 255
Adoption – nur 40 J. Altersunterschied ok? | story.one

Als ich mit meiner Freundin letztens beim Sushi saß, kam das Thema Adoption auf. Sie habe sich schon länger überlegt ein Kind zu adoptieren, aber eigentlich gehe das in ihrem Alter nicht mehr. Denn ab 40 Jahren kann man kein Kind mehr adoptieren.

Ich war verwirrt. Schließlich wollen doch viele Paare, die selbst keine Kinder bekommen können, ein Menschenleben auf andere Weise zu sich holen. Da in der heutigen Zeit oft das Berufsleben vor geht, probieren erst viele mit Mitte dreißig schwanger zu werden. Bis man erkennt, dass man adoptieren möchte oder „muss“, vergehen ein paar Jahre und schwups, steht schon die null neben der vier auf seinem Geburtstagskuchen.

Auch das Internet hat meine Hoffnung nicht erfüllt, doch noch etwas Positiveres über das Thema zu erfahren. Zumindest nicht voll und ganz, denn ja, es gibt eine Altersobergrenze bei Adoptionen. Aber empfohlen wird ein Altersunterschied von etwa 35-40 Jahren. Natürlich gibt es Ausnahmen und natürlich gibt es auch noch Pflegekinder, die sich über ein kurzfristiges zu Hause freuen.

Aber es macht ziemlich Druck, zu wissen, dass nicht nur die Zeit meines Uterus ein Ablaufdatum hat, sondern auch die Möglichkeit einen kleinen Wonneproppen zu adoptieren.

Uff, bei all dem Stress wird einem ganz schwindelig. Ich geh mal in den Wald, falls mir dort nicht Babyeichhörnchen über den Weg laufen, komm ich sicher auf andere Gedanken.

© K8y 29.08.2019