Es ist Art

Alpbach auf eine Geschichte alleine zu reduzieren gleicht einer Odyssee des Auswählen müssens. Es würde dem für mich im vornherein sinn- & hoffnungslosen Versuch einer notwendigerweise hierarchischen Gegenüberstellung von Menschen, Natur, Wissen, Atmosphäre, Ruhe, Ausgelassenheit bedingen; gliche einer Bucket-list die manche*r anfertigt, gefüllt mit vermeintlich Lebens- Highlights die Verfasser*innen abzuhaken einladen; ähnelte einem Reiseführer, der sich daran versucht, die spannendsten Orte einer Region in sich zu vereinen. Alpbach lässt sich schwerlich auf einzelne Begegnungen herunterbrechnen, würde doch in diesem Moment nicht nur sämtlichen inneren Prozessen, allen sonstigen wertvollen Augenblicken sondern auch allen anderen Menschen, Freunden, Ungenüge getan, Gesamtheit untergraben werden. Und doch möchte ich einen Moment teilen, der meine Geschichte maßgeblich beeinflusst hat, vielleicht verändern wird. Ein Moment nur, ein Satz, während eines Seminars. 'Look at her - this is what you call a soft leader'.

Und ich will, werde. Auf meine Art, in meiner Art. Alpbach ist Geschichte, Geschichte die seit Jahrzehnten zusammenkommen lässt. Alpbach wird Geschichte, durch die Menschen, die an diesem Ort; die Austausch auf vielfältige Art suchen. Alpbach ist Gemeinschaft, ist gemeinsames Schaffen. Alpbach ist Art, ist Artistik, ist Attraktion, ist Eigenart in Fremdart, es ist Fahrt in eine für mich an so vielen Eindrücken, Menschen, Ideen, Momenten reichere Welt. Es sind die Umarmungen, es ist die Ehrlichkeit, es ist der Diskurs. Es ist das nächtliche Sterneschauen, es ist die Vielfalt an Lebensweisen, Expertisen, Träumen. Die Atmosphäre meines Lebens ist geändert, sie ist heller, bunter, kritischer, sie ist mutiger. Sie weiß Unterschiede zu benennen und motiviert, Teil einer Geschichte zu werden die sich gestalten lässt. Savoir vivre, savoir liberté. Es ist Art, zu sein.

© Katrin Seifried