LAUTER GUTE FREUNDE....

  • 142
LAUTER GUTE FREUNDE.... | story.one

Mein guter Freund Jim Williams schreibt mir gelegentlich aus den USA. Obwohl ich ihn persönlich (noch) gar nicht kenne, scheint er mich sehr zu mögen. Jimmy will mich nämlich an lukrativen Geschäften beteiligen. Er ist Finanzdirektor eines privaten Ölserviceunternehmens in Libyen und schreibt: „Mein Unternehmen unterhielt Geschäftsbeziehungen zu ??, wo ich nach Kenntnis meines Unternehmens 20 Mio US-Dollar verdiente.“ Respekt, der Mann scheint was von Geschäften zu verstehen. Leider ist Jim aber erkrankt und um die Sicherheit in Libyen steht es auch nicht zum Besten. Kurzum, er weiss nicht, wohin mit dem Geld. Ich soll ihm helfen, „seinen Fonds zu erhalten“, wie er es ausdrückt. Immerhin ist ihm das 30% Provision wert, also in Summe 6 Mio US-Dollar. Wenn das keine wahre Freundschaft ist! In Euro ist das zwar ein bisserl weniger, aber man will ja nicht kleinlich sein.

Mein Freund Jimmy will den Deal sofort in trockene Tücher bringen, denn er schreibt weiters, ich zitiere: „Wenn Sie möchten, dass wir eine Vereinbarung treffen, bin ich bereit, diese mit geeigneten Sicherheitsprozessen umzusetzen, um sicherzustellen, dass die erhobenen Daten nicht außerhalb der Richtlinien dieser Transaktion verwendet werden.“ So ein schöner Satz. Das hätte man im Kleingedruckten eines herkömmlichen Handyvertrages nicht besser ausdrücken können, finde ich. Wer so schön verklausuliert formulieren kann, der muss was draufhaben. Warum er mich allerdings trotz unserer Freundschaft noch immer siezt, ist mir ein Rätsel.

Abschließend teilt mir mein guter Freund Jimmy mit, ich möge mein Interesse an diesem Thema angeben, damit er die nächste Aktionslinie kenne. Das Wort „Aktionslinie“ schlage ich glatt als Wort des Jahres vor, so gut gefällt es mir. Ich hab mich dann aber doch dafür entschieden, kein Interesse zu bekunden.

Des weiteren hat mir auch meine liebe Freundin Mrs. Ayman eine Mail geschrieben, worin sie mir mit Blockbuchstaben (heisst also: EXTREM wichtig) mitteilt: „WIR FREUEN UNS SIE MITZUTEILEN DAS IHRE EMAILADRESSE DIE SUMMEN VON EUR 935.470 GEWONNEN HAT“. Ich wusste ja gar nicht, dass meine Email-Adresse Lotto spielt! Ich müsse nur die „untergenannte Formula ausfüllen“ und sie schickt mir das Geld. Hab ich aber trotz des schnörkellosen Schreibstils nicht gemacht!

Es ist einfach eine Freude, wenn man neben realen Menschen und den üblichen Social-Media-Bekannten auch noch ein paar sehr gute Freunde in aller Welt hat, die einem mit Geld und guten Anlagetipps aushelfen wollen.

Und dann habe ich noch eine sehr gute Freundin. Sie heisst Mrs. Fu Lan, wohnt in Singapur oder HongKong, möglicherweise auch ganz woanders. Es tut aber nichts zur Sache, sie schreibt mir jedenfalls auch hin und wieder. Obwohl ich auch sie nicht persönlich kenne, mag sie mich sehr. Sie hätte da einen todsicheren Anlagetipp, den sie nur mir verraten will....

© Klaus P. Achleitner 13.12.2019