Frühstück allein zu Hause

Seit 3 Monaten in Bau AG, Bauträger/ Baumeister und viele anderen Firmen und Gesellschaften wie auch eine Real Kanzlei.

Ich bin der Geschäftsführer, unbemerkt von seinen beiden Söhnen hat mir mein Chef immer mehr Vollmachten übertragen. Die Geschäfte liefen bestens.

Das riesige Vorzimmer wurde abgeteilt, das aktuelle Modell von der Wohnhausanlage in der Lassallestraße wurde zu den Junior Chefs ins Büro gestellt.

2 Schreibtische, für Lovina und Birgitta. Meine Ex Mitarbeiterinnen aus W. Real. Waren etwas zu korpulent, aber am liebsten hätten sie Purzelbäume gemacht, als ich sie fragte, ob sie wieder mit mir zusammen Arbeiten möchten.

Konrad mein Chef, hatte bedenken, FRAUEN?

Ja, könnten schwanger werden, sicher, aber beide haben kleine Kinder. Auch hätte ein Partner gehört, der momentan nicht in Sicht war.

Und ich spielte den Trumpf gekonnt aus, schon lange überlegte Angi und ich wie wir Konrad unserem Leih-Opa, es verklickern könnten, das Michi unser Sohn jetzt in den Kindergarten gehen muss.

Fast täglich beschäftigte er sich mit ihm und ein nach Hause gehen, wenn er im Büro war, war eine Prozedur. Am einfachsten ging es, wenn er ihn in den Kindersitz setzte und anschnallte. Jeder hatte so dann eine Playmobil Figur in der Hand, die sich nun verabschiedeten.

Und Lovina hatte eine 19 Monate alte Tochter, die sie liebend gerne mitnehmen würde, um so auch eine normale 4-Tage-Woche abarbeiten könnte.

Die Sterne meinten es wirklich gut mit mir, auch die beiden Söhne Max und Moriz zeigten sich kooperativ. Moritz sogar öfter bei mir im Büro vorbeischaute und sich auch nützlich machte, Angi den Weg zur Post abnahm und solche Dinge.

Aber ich bemerkte natürlich, sah wie er Angi Komplimente machte.

Samstag 1. September 1990.

80 Jahresfeier Jubiläum und in einem Ringstraßen Hotel, es wurde gefeiert.

Angi schon Tagelang aufgeregt, sich neu eingekleidet und hungert seit Wochen und meine Mutter würde auf die Kinder aufzupassen.

Tolles Ambiente, Geldadel, Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Film. Von unserem Büro sah ich niemand, aber einige Schauspieler kannte ich, wie auch unseren Bürgermeister Dr. Helmuth Zilk. Und er erblickte mich, entschuldigte sich bei zwei Herren und kam auf mich zu, gab mir die Hand und fragte was ich da mache.

Sagte ihm was er wissen wollte, begrüßte dann besonders Angi und schob uns beide zu einem freien Tisch. Er erzählte Angi das er in die Schweiz musste, ich Schofför seines Vaters, 24. Dezember viel Schnee und er erhöhte dreimal sein Honorar ich immer verneinte. Er war nicht käuflich. Er ist Ihr Mann?

Und er entführte mir Angi, bei mir hängte sich eine schlanke Blondine ein und auch sie führte mich in eine kleine Baar, tanzen Sie?

War es Champagner oder Sekt das hier kredenzt wurde, keine Ahnung, der Kater am Morgen eine Katastrophe. Irgendwann gegen drei war ich mit dem Taxi alleine nach Hause, Angi war niergendst und fehlte auch beim Frühstück.

Erste Mal seit 6 Jahren frühstückten wir alleine . Anfang vom Ende?

© L-Witsch