Gaaanz schlechtes Timing

  • 139
Gaaanz schlechtes Timing | story.one

Ja, grüüüß dich, Kikilein

-

ja, und wie geht es dir denn so in dieser fuuurchtbaren Situation. Also ich bin gaaanz fertig mit den Nerven

-

wieso? Fragst du das im Ernst? Die Kinder sind nicht in der Schule, das ist ja schon einmal schlimm genug. Der Koko geht ja noch, der hat sich in seinem Zimmer eingesperrt und hört den ganzen Tag Musik. Aber die Puppi, ich sag dir, die rennt mir die ganze Zeit nach und plappert mir vor, was sie im Internet gesehen hat

-

ja, das glaubst du, dass sie für die Schule was macht. Sie behauptet, sie hat schon alles fertig, das glaube ich ihr nicht, aber was soll ich denn machen? Du hast es schon schön in deinem Home-Office

-

lieb, dass du mich bedauerst. Aber weißt du, das mit der Schule ist ja nicht die einzige Katastrophe. Die Danica ist schon am Wochenende abgehauen

-

ja, irgendwohin auf den Balkan, keine Aaahnung! Sie sagt, sie muss sich um ihre Kinder kümmern, weil sie Angst hat um ihre Mutter. Aber ich steh jetzt da mit dem ganzen Mist, aber der Flossi schickt wen aus der Firma, hat er versprochen

-

ja, du ahnst es nicht, der Flossi ist schon anspruchsvoll. Der ist seine Ordnung gewöhnt, von der Mamá her

-

ja, aber irgendwie undankbar ist das schon von der Danica. Da lebt sie hier in sooo einem schönen Haus und ich geb ihr immer die Sachen von den Kindern

-

ja, du hast immer für alle Verständnis! Nur für mich nicht so! Nicht einmal ins Kaffeehaus gehen kann ich, damit ich ein bisserl Abstand hab. Friseur hätte ich gestern gehabt, aber der will auch nicht, ja saaag einmal, sind jetzt alle auf einmal verrückt geworden. Da gibt man immer so viel Trinkgeld

-

ich könnt ja von hinten reingehen, hab ich gemeint

-

ja, du bist immer sooo korrekt, aber so genau muss man es ja auch wieder nicht nehmen, ich bin ja gesund und der Friseur ist 25

-

du ahnst ja nicht, wie ich ausschaue. Aber ist ja ohnehin egal, weil ich eh nirgends mehr hinkomme. Und das Allerschlimmste weißt du ja noch gar nicht. Wir hätten heuer eine Einladung gehabt für die Salzburger Festspiele. Lauter sooo wichtige Leute, und zwei Premieren

-

welche Stücke? Na du hast Sorgen! Das ist doch wurscht. Aber ich hab mir schon zwei Kleider gekauft, gaaanz schick und sauteuer

-

nächstes Jahr, meinst du. Ja, wenn wir wieder so eine Einladung kriegen, und was ist, wenn die Firma pleite geht bis dahin, du hast es schön, hast deine Fixanstellung, keinen Mann, keine Kinder, nur den Hund

-

ach, das vergess ich immer, der Hund ist ja tot. Also jedenfalls bin ich völlig am Ende, mich hat es wirklich voll getroffen. Ausgerechnet jetzt muss das sein, wirklich blöd

-

ja, eh, ich bin ja schon froh, wenn wir nur alle gesund bleiben. Aber etwas Gutes hat das Ganze doch, die Mamá kommt nicht mehr ständig zu Besuch und schnüffelt herum, die würde jetzt bestimmt schauen, ob alles sauber ist. Aber die traut sich jetzt nicht heraus aus der Seniorenresidenz

-

ja, ja, herzlos, das sagt sich sooo leicht, und wer hat ein Herz für mich? Niemand

-

du, die Puppi nervt, ich muss jetzt, ja baba, Kikilein, verstehst mich ja doch ein bissi, Bussi

© LaDameCoeurFlip