#wirmachenmut

Vom Leben lernen

  • 193
Vom Leben lernen | story.one

Und während ich auf der Couch sitze und sich die Welt wie eine komische Blase anfühlt, in der die Zeit einerseits furchtbar still steht und sich das Leben anderseits so unfassbar schnell dreht, dass man selbst nicht weiß, wie man da mithalten soll, da sind es all die kleinen Geschichten vom letzten Jahr, die mir den Glauben schenken, dass 2020 doch noch unser aller Jahr werden kann. Das Jahr, in dem uns zwar Monate gestrichen wurden, wir dafür aber Zeit gewinnen konnten.

Und während ich so auf meiner Couch sitze und ich meinem Kater gemütlich die Ohren kraule, da denke ich daran, wie gut mir das Meer gestanden hat. Dieses Dunkelblau auf meiner braunen Haut. Und an die Spiegeleiquallen, die fröhlich neben mir geschwommen sind. So als würden wir alle gemeinsam Urlaub an der Adria machen. Sie unter Wasser und ich auf meiner Cocktailluftmatratze.

Mit dem Herbst kam die Veränderung. Eine Adresse wurde zum neuen Zuhause und es ist unfassbar, wie schnell sich eine neue Heimat ins Herz brennen kann. Letztes Jahr hab' ich das Frei-Sein gelernt und wie sich das Glücklich-Sein anfühlt, ich war so unfassbar mutig und wundere mich noch heute, wie ich diese ganzen Erlebnisse in ein einziges Jahr packen konnte.

Und 2020? Das lehrt uns so einiges. Dankbar sein, für die Schwester, die Karottenkuchen vorbeibringt, damit sich das Alleinsein noch besser ertragen lässt. Für Freundinnen, die nachts noch anrufen. Für Menschen, die fragen, wie es einem geht, obwohl man schon lange nicht mehr daran gedacht hat, wie sich die Wege einmal kreuzten. Und man kann es kaum glauben, aber als einer der ungeduldigsten Menschen der Welt hab ich das Warten gelernt. Und liebes 2020, ja!, ich warte, warte gespannt, auf alles was noch kommt.

© Lisa Höllebauer 26.03.2020

#wirmachenmut