Die Verführer sind immer und überall

  • 318
Die Verführer sind immer und überall | story.one

Das waren schon richtige Liebesschwüre, die da über Whats up auf dem Handy meiner Frau eintrafen. Sie las sie mir ständig vor, obwohl ich den "Müll" aus dem Internet verabscheue. Ich kann mit Whats up oder Facebook nichts anfangen, aber sie erklärte mir, dass ein gewisser D. sie um die Freundschaft gebeten hat und seither ist sie mit ihm in Kontakt. Er schildert ihr sein anstrengendes, gefährliches Leben auf einer Bohrinsel in der Nordsee. Alles ist streng geregelt und er darf nur selten an Land. Seine Frau ist tot und die zwei erwachsenen Kinder leben in den USA. Er fühlt sich oft sehr einsam.

Wochenlang haben sie sich über das Internet unterhalten. Dann äußerte er den Wunsch nach festem Boden unter den Füßen, nach Bergen und Wandern am Land. Irgendwann hat meine Frau ihm verraten, dass wir gelegentlich auch vermieten und in den Bergen im schönen Salzburg wohnen.

Seine Antwort darauf: Er möchte einen Teil seines langen Urlaubs mit lieben Menschen verbringen, sich unterhalten, lachen, essen und trinken. Dazu würde er gern bei uns buchen. Da er als verantwortlicher Ingenieur über 10.000.- Euro im Monat verdient, kann er sich den Urlaub leisten.

Termine wurden gesucht und gefunden. Als nächstes werde er einen Scheck schicken und alles voraus bezahlen. Davon erfuhr auch unser Sohn, ein "schlaues Köpfchen" und klärte die Mama auf: "Wirst sehen, er schickt einen viel höheren Betrag. Dann bittet er dich, dass du ihm den irrtümlich zu hohen Betrag rücküberweist. Es stellt sich dann später heraus, dass der Scheck nicht gedeckt ist und du bist dein Geld los. Das ist eine der vielen Betrugsmaschen im Internet."

Ich schickte D. eine Antwort: "Für die Buchungsbestätigung zählt nur eine Banküberweisung, sonst gilt sie nicht."

Liebesschwüre kamen immer noch an, aber weder ein Scheck noch eine Überweisung.

Wie leicht doch Frauen zu verführen sind! Aber war es nicht schon im Paradies so?

Vorsicht vor Internet-Fallen!

© Lorenz Graf 01.08.2020