Lichtgestalten

Manche Menschen besitzen eine große Strahlkraft, nicht wahr? Einfach fantastisch! Einige von ihnen sind bereits im Kindesalter auffällig gewesen und hatten damit von klein auf eine exponierte Stellung: die "Wunderkinder"! Egal, ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener: sie können scheinbar fliegen, sind als hätten sie Flügel, und sie besitzen eine besondere Leichtigkeit. Sie übertreffen die Ergebnisse ihrer Gleichaltrigen mühelos: weiter, schneller höher! Die Weite und der Himmel gehören ihnen: Lichtgestalten, die mühelos alle Mauern überwinden.

Ich bin neben einem solchen Menschen aufgewachsen. Zu ihm aufzusehen war selbstverständlich. Er kletterte flink auf jeden Baum! Einmal kletterte er so hoch in einen Baum, wie sie in Berlin in den Straßen stehen, bis in die Krone, als würde er den Himmel berühren können! Ich selbst stand an der Hand meiner Mutter und schaute nach oben, während meine Mutter sich mit einer Nachbarin unterhielt. Als sich das Gespräch dem Ende zuneigte, bemerkte die freundliche Nachbarin, dass das andere Kind nicht da war und sagte: "Wo ist denn ihr Sohn hin?" Ich lachte, hob den Kopf und zeigte nach oben. Meine Mutter erschrak beinah zu Tode und rief: "Um Gottes Willen! Bitte komm’ sofort wieder herunter!" Mein Bruder lächelte und kletterte den Baum wieder hinab. Weniger spektakulär war für mich die Tatsache geworden, dass er bei den Bundesjugendspielen jedes Jahr mühelos eine Ehrenurkunde erhielt, während ich eine Siegerurkunde ausgehändigt bekam. Es gab eine Zeit, in der ich dachte, ich sei vollkommen Talent frei...

Im Rahmen eines Seminars lernte ich später einmal einen Dichter kennen, der quasi im "Vorbeigehen" ein wundervolles Gedicht schrieb. Er brachte mich zum Träumen!

Was macht diese Menschen so besonders, und was zeichnet sie aus? Wie kommt es, dass Menschen so etwas Traumhaftes und Großartiges können?

Eine Begegnung mit ihnen ist meistens so, als hätten sie duftenden Kaffee in der Tasche. Manche von ihnen üben eine Anziehungskraft aus, die stärker ist als die Erdanziehungskraft! Sie sind Kinder der Sonne und es ist beinah so als gäbe es keinen Schatten.

Wir alle, Du und ich, haben verschiedene Talente, Begabungen und Veranlagungen. Manche Menschen entdecken sie früher, die anderen später, manche allerdings anscheinend nie. Es braucht aber auch Chancen, sich frei entfalten zu können! Viele Kinder haben auch das Glück, dass man sie in ihren Talenten schon früh fördert.

Wie wollen wir mit den Menschen umgehen, die "anders" und besonders sind? Vereinzelt wirken Menschen mit besonderen Begabungen unerreichbar. Wir sollten sie aber betrachten wie Lokomotiven, die durch ihre besonderen Stärken in der Lage sind, hier und da Anhänger zu ziehen! Es braucht in unserer Gesellschaft Menschen, zu denen man aufsehen kann, zu Menschen, die durch ihr Wissen oder Wirken Herausragendes leisten! Auch diese Menschen haben Schwächen. Wir müssen sie daher nicht beneiden.

© Lukas_Berlin