Aeroporto Girona Dauerschleife

Auf dem Heimweg vom unglaublich schönen Granada (Spanien) in unsere geliebte Heimat Österreich, mussten wir am Flughafen von Girona in eine andere Maschine umsteigen.

Lautes PING! Durchsage einer netten Frauenstimme: "Aeroporto Girona...(und spanisches Blabla, das ich nicht verstand)."

Unser Flug hatte leider Verspätung und am Schalter wurde uns mitgeteilt, dass es ein wenig dauern könnte einen Anschlussflug zu bekommen. Kein Problem! Wir spazierten in der Zwischenzeit mit unserem Gepäck in der Halle auf und ab.

Lautes PING! Durchsage einer bekannten Frauenstimme: "Aeroporto Girona...(und spanisches Blabla, das ich nicht verstand)."

Immer noch Wartezeit! Drei Stunden später gingen wir nach draußen spazieren, lesen, etwas essen, denn das Flugzeug konnte noch immer nicht starten. Als wir zurückkamen hieß es: Leider, heute nicht mehr! Morgen Früh aber, ganz früh, sollte es weiter gehen. Mittlerweile war es dunkel und wir mussten die Nacht wohl oder übel am Flughafen verbringen. Viele andere mit uns.

Lautes PING! Durchsage einer wiederkehrenden Frauenstimme: "Aeroporto Girona...(und spanisches Blabla, das ich wieder nicht verstand)."

Wir quartierten uns in einer Nische ein, zwei mal zwei Schritt groß, und zogen eine Bank als Absperrung davor. Dann betteten wir uns halb sitzend auf unsere Jacken und Tramperrucksäcke, deckten uns mit den Schlafsäcken zu und versuchten ein wenig zu Ruhen. An Schlaf war aber nicht zu denken!

Lautes PING! Durchsage einer nicht enden wollenden Frauenstimme: "Aeroporto Girona...(und spanisches Blabla, das ich schon wieder nicht verstand)."

Das Neonlich brannte in den Augen, Menschen gingen auf und ab, es roch nach Essen und irgendwoher nach Urin. Ich wünschte mir, ich wäre schon zu Hause.

Lautes PING! Durchsage einer grellen Frauenstimme: "Aeroporto Girona...(und spanisches Blabla, das ich wirklich nicht verstand)."

Wieviel Zeit war vergangen?

Lautes PING! Durchsage einer kreischenden Frauenstimme: "Aeroporto Girona...(und spanisches Blabla, das ich immer noch nicht verstand)."

Oh Gott! Wir waren hier für immer gefangen!

Lautes PING! Durchsage einer quälenden Frauenstimme: "Aeroporto Girona...(und spanisches Blabla, das ich vermutlich nie verstehen werde)."

Die ganze Nacht! Im fünf Minuten Takt!

Endlich im Flugzeug, endlich ab nach Hause, endlich kein Girona mehr. Wenn ich je wieder nach Spanien komme, dann mit einem großen Bogen um diesen verfluchten Flughafen! Und wenn irgendjemand von Urlaub spricht, höre ich heute noch die durchringend, dringlichen Bandansagen der überaus freundlichen Frauenstimme in meinen Ohren klingeln: "Aeroporto Ginona...Blabla und PING!"

© LunaPetunia