Geniale Schizophrenie

Heute habe ich eine Geschichte gelesen, dessen Hauptcharakter an einer genialen Form von Schizophrenie litt. Er nannte diese halluzinierten Personen, die sowohl einen eigenen Willen besaßen also auch gut ausgebildete und sich stark von einander unterscheidende Persönlichkeiten sind ..... Aspekte. Mit ihrer Hilfe löste er freiberuflich Kriminalfälle. Es kamen mit den Jahren und unterschiedlichen Situationen immer mehr dazu … einige gerieten außer Kontrolle und mussten wieder gehen. Das brachte mich dazu über die unterschiedlichen Persönlichkeiten in meiner eigenen Seeele nach zu denken.

Die stärksten und für mich wichtigsten Aspekte stammen jedoch nicht aus der heutigen Gesellschaft oder gar Dimension.

Mein Charakter wird von 4 starken SeelenStrömen beeinflusst, geleitet und inspiriert welche in meiner jetzigen Persönlichkeit mündet und sozusagen die "Metropole am Fluß" ist, in welche die 4 Seelenströmungen münden.

Der Aspekt welcher mich seit Kindertagen begleitet und stärkt ist eine Gottpriesterin aus dem alten Lemurien. Sie ist so voller mütterlicher Liebe, uralter Weisheit und vor allem Intuition. Sie gibt mir das Gefühl unendlich alt zu sein …. ein wichtiger Teil der Schöpfung und ein umso wichtigerer Teil in der Geschichte dieses Planeten.

Der zweite Aspekt ist eine Wolfskriegerin aus dem Volk der Darciens. Sie traut den Menschen nicht, ist vollkommen Eins mit ihrem physischen Körper und kommuniziert am liebsten mit der Natur, den Tieren und den Naturgeistern. Dieser Aspekt erwachte, als ich in die Pubertät kam.

Der dritte Aspekt ist mehr Geist als Wesen. Sie ist eine der Ur Naturgeister welche unter anderem für die Programmierung und die Enstehung einiger Pflanzenarten bei der Entstehung dieses Planeten war. Sie ist die Leichtigkeit und kindliche Faszination in meinem Wesen.

Der vierte Aspekt ist eine Zeitreisende von den Pleijaden. Sie studiert menschliche Gefühle und ist fasziniert von der Menscheit auf all ihren Ebenen. Sie macht es mir möglich, meine Perspektive von der menschlichen Opferhaltung in die kosmische Entdeckerhaltung zu wechseln.

Jede Geschichte die ich lese, führt mich zu einem Aspekt meiner Selbst.

Das ist wohl der Sinn hinter jeder Geschichte....

© Maela_Mononoke