Segnungen und Gnadengeschenke

… Was, wenn alles, das uns widerfährt, eine Segnung ist?!

Nicht „wäre“, nicht „sein könnte“, sondern IST.

Faktisch. Ohne Widerrede. Ein großes JA.

ALLES IST SEGEN.

Und die zentrale Frage an uns – an Dich, Sie und mich – an ihn und sie – ist einzig und allein:

Können wir DIESEN MOMENT als Geschenk sehen? Wahr-nehmen? Lieben?!

Können wir das LIEBES-GESCHENK in unsere offenen Hände nehmen?

Dann leben wir gesegnet – dann wird unser Leben zu einem einzigen großen Liebes-Geschenk.

- Was also, wenn alles, wirklich ALLES, das uns passiert, eine Segnung, ein Gnadengeschenk ist?

Tatsächlich ALLES?!

Das schreibe ich, nachdem meine einzige Familienangehörige, meine Mutter, überraschend von der irdischen Bühne abgegangen ist. Auch das eine Segnung?

Ja, für alle Beteiligten, speziell für sie selbst, deren Leben hier sich immer mehr zur ausschließlichen Plage wandelte – und sie ihr Dasein selbstbestimmt, autark, ohne permanente Hilfe gestalten – und beenden! – wollte. Das Universum war ihrer Seele gnädig und holte sie ohne langes körperliches Leiden mit einer kurzen, massiven Gehirnblutung „heraus“ …

Und ich? Der einzig „Hinterbliebene“? Spüre den Auftrag nach VORNE. Nach OBEN. RAUS in die Welt. Ich bin frei. Frei wie nie zuvor. Sorgen-frei. Denn meine einzigen Sorgen betrafen meine Mutter. Tagtäglich umkreisten meine Gedanken ihre Befindlichkeit, über die sie einen geheimnisvollen Schleier gelegt hatte. Geht’s dir auch wirklich gut?! Ja, sehr gut. Nie ist’s mir besser ergangen. Ich hab meinen Kaffee, meine Tageszeitung, meine Rätsel, meinen Garten, meine Fernsehsendungen, meinen Rosé-Wein, meine Freude – die vor allem du bist, geliebter Sohn … - Und damit versuchte sie das Schwere ihres Lebens aufzuwiegen; ihren Körper, ihre schmerzenden Knochen, die tagtäglich über 40 Stufen getragen werden mussten … jeder Schritt mühevoll. Am liebsten ruhte sie aus. Das kann sie nunmehr ewig …

SEGNUNGEN.

Das möge Inhalt und Botschaft meines neuen, 25. Buches werden – bei story one?! Zu meinem 55. Geburtstag. Kann es gar schon am 3. August fertig sein? Warum nicht, ich hab ja alle Gedanken dazu bereits gesammelt. In mir. Und ich bekomme tagtäglich – in JEDEM MOMENT – neue Inspirationen, um weiterzuschreiben.

55 Gedanken-Impulse soll es haben; 55 Themen, wie uns allen das Leben Segnungen schenkt, wofür wir dankbar sein könnten, sollten, wenn wir das alles, was uns widerfährt, auch tatsächlich als Gnadengeschenk betrachten und annehmen könnten …

Das Konzert, das ich besuche, das Telefonat, das mir eine Jugendfreundin überraschend wiedergibt, der Buschauffeur, der mir – weil unsere Lächeln einander begegnen – nochmal die Bustür, bereits außerhalb der Station öffnet … Die finanzielle Knappheit, die erst deutlich macht, mit wie wenig man glücklich leben kann und sich immer noch überaus reich fühlen darf. Das Fasten – und die Freude auf ausgewählte, höchstqualitative Nahrung.

Ja, das alles will ich vermitteln.

Die KOSTBARKEIT des Lebens …

© Manfred Greisinger