skip to main content

#familie#italien#mission

Kleopatra im Irakkrieg

  • 151
Kleopatra im Irakkrieg | story.one

Kürzlich in Mailand. Tante Eva hatte mir ein rosa Kleid mit Perlen erblasst. Sie war die Erblasserin. Einmal wollte ich es tragen, um mich zu bedanken, posthum. Das Ambiente bezahlte mein Bruder. 3. Reihe Mailänder Scala.

Das Stück nicht unbedingt passend, aber das war nicht das Kriterium. Giulio Cesare in Egitto. Cäsar und Kleopatra. Händel hat das in Multimedia neu verhunzt auf die Bühne der Scala geworfen. Mitten hinein in den Irakkrieg. Bühnenbild: Wüste, Wüste ringsumher... Strabag-Bauzäune, mit Stacheldraht verziert. Ein Steyr-Puch Geländewagen. Großleinwand, Richard Burton und Elizabeth Taylor.

Davor lagerten Soldaten und Kleopatra im Tarnanzug. Cooler Hairstyle. Nach ihr selber benannt. Fesche Frau. Ersatz für Cecilia Bartoli, die mit Intendant Pereira schmollt, weil sein Vertrag nicht mehr verlängert wird. Oder sie wollte nicht in den Tarnanzug. Oder er nach Florenz.

Das Unglück begann, als der Hauptdarsteller zu singen anfing. Sohn von Zubin Mehta. Klein von Wuchs, Mussolini-artig. Auch die Frisur. Ohne die sinnlichen Lippen des Duce. Aber Countertenöre sind definitiv nicht meins. Sorry. Tolle Stimme, keine Frage. Aber mein Herz berühren sie nicht. Schon gar nicht, wenn sie aussehen wie Zubin Mehta-Söhne.

Weitere Countertenöre eröffneten die Singschlacht. Einer sah aus wie ein zu groß geratener Pfadfinder mit besonderen Bedürfnissen. Die Stimme – für mich – die reine Qual. Nach der Pause, die Strabag-Zäune waren abgebaut, befanden wir uns in einem Möbellager von XXXLutz. Alle in der Saison 2017/18 unverkauften Wohnlandschaften in Beige waren im Halbrund aufgestellt. Man erwartete Geschäftsfreunde aus dem Nahen Osten.

Ein fuhr eine riesige schwarze Limousine, getönte Scheiben, größer und getönter als die, mit denen die russischen Edelnutten zum Shoppen in die Boutiquen der Moskauer Petrowka-Straße gefahren werden. Ihr entstiegen zahlreiche Scheichs mit Geschenksackerl in braunem Umweltschutzpapier, auf denen FENDI stand.

Sie übergaben die Geschenke an Bobos in dunklen Sebastian Kurz-Anzügen. Auch die übergaben, was, ist mir entfallen. Beide Gruppen zeigten deutliches Mißfallen an den Geschenken, aber so, dass es die jeweils anderen nicht sahen, nur wir. Ich vor allem in meiner dritten Reihe vorne links. Mein Gott, wer alles wohl diesen Platz für mich schon vorgewärmt hat!

Die Limousine zog ab, Kleopatra mit kichernden Mädels in Schleiern ein. Trug nun tragbare ägyptische Haute Couture. Hinzu gecountert kam Duce in einem Sahara-farbenen Anzug Marke südamerikanischer Diktator, warf sich neben Kleo auf die Lutz Couch und fing an, an ihr herumzufummeln.

Mein Gott, was für ein klägliches Bild!!! Wie sehr hätte ich ihr in diesem Augenblick, wenn ich ihn schon selber nicht haben kann, den Jonas Kaufmann an den Hals gewünscht. So aber suderten der Countertenor und Kleopatra im Duett und ich dachte mir: Jetzt versteh ich, dass sie sich bald danach von einer giftigen Schlange beißen ließ.

© Margret Moser 2019-10-28

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um Margret Moser einen Kommentar zu hinterlassen.