Der blaue Schmetterling

Als ich 15 war hatte ich mein erstes Date. Er sagte damals zu mir, dass Schmetterlinge verlorene Seelen seien. Ab diesem Zeitpunkt identifizierte ich mich mit einem Schmetterling, da ich eine sehr schwere Kindheit hatte da mir meine Eltern nie Rückhalt geben konnten und ich mich dadurch immer verloren in der Welt gefühlen habe. Genau ein Jahr später saß ich in einem Auto mit 150 km/h auf der Autobahn in Sardinien und ein Schmetterling landete auf meinem Knie. Später an diesem Tag bekam ich eine Nachricht in der er sich entschuldigte. Sieben Jahre später war ich am Flughafen Wien um nach Panama, Costa Rice & Nicaragua zu fliegen, ich fand 50 Pesos auf dem Boden auf dem ein Schmetterling ist. In dem Moment entschloss ich nach Mexiko zu fliegen, da ich das Gefühl hatte, dass etwas auf mich wartet. In Panama angekommen verliebte ich mich in einen Flüchtling aus Venezuela. Er fragte mich welche Farbe der Schmetterling denn hätte. Ich entgegenete ihm, dass ich es nicht wüsste. Seine Antwort "Der Himmel ist blau, das Meer ist blau, deine Augen sind blau, du bist ein blauer Schmetterling!" Wir verbrachten ein wunderschönes Monat gemeinsam, aber es war meine Selbstfindungsreise. So machte ich mich auf den Weg nach Costa Rica und Nicaragua wo ich mir meinen ersten Schmetterling stechen lies. Der Flug nach Mexiko war gebucht, ich kam um 5 in der Früh in Cancun an, ohne W-Lan, ohne Spanischkenntnisse. Meine Karte funktionierte nicht und ich konnte erst in zwei Tagen wieder abheben. Ich hatte noch die 50 Pesos aus Wien, das sind 2,5. Ich setzte mich vor das kleine Häuschen, wo der Transfer nach Cozumel abfuhr und lerne eine Argentinierin kennen die mir meine Fahrt finanzierte. In Cozumel angekommen ging ich in mein Volunteerhaus und erblickte rechts ein Kaffehaus in dem ein Stapel Bücher lag. Ganz oben ein Buch mit dem Namen "Der blaue Schmetterling" auf deutsch. Es ging um einen Schmetterling der durch den Wald fliegt und alle Tiere fragt wer er denn nicht sei, jedoch stoßen ihn Alle weg. Bis er an eine Kröte gelangte die ihm sagte "Du bist ein wunderschöner blauer Schmetterling und verbindest alle Lebewesen und die Natur miteinander. Jedes Lebewesen auf dieser Welt hat eine Bestimmung und sobald es sie gefunden hat ist es wunerschön." Mit dieser Idee ging ich in das Hostel und lerne meine beste Freundin kennen, einen der Menschen mit denen ich von der ersten Sekunde an connectet habe. Wir begannen 3 Monate gemeinsam zu reisen, in Tulum landete ein blauer Schmetterling auf ihrem Knie. In Holbox sagte die Band zu mir, dass ich ein Schmetterling sei, in Puerto Escondido sagte der Taxifahrer "Tschüss Schmetterling" Meine Wünsche gingen auf der Reise immer in Erfüllung. In der letzen Woche meiner Reise wünschte ich mir einen Mann mit einem Auto, einem Hund, einem Surfbrett, der spirituell ist und vor dem System wegläuft. An diesem Abend lernte ich genau diesen Mann kennen, als wir in sein Apartment kamen erkannte ich blaue Schmetterlinge auf seiner Bettwäsche.

© MariposaAzul