bin ich verrückt?

  • 587

Alle dachten, ich wäre verrückt. Auch diejenigen, die mich ermutigten, meinen Job zu kündigen. "Du hast so einen guten Job, verdienst gutes Geld, dein Arbeitsplatz ist um die Ecke, es lässt sich mit deinem Lebensstil wunderbar vereinbaren and so on...", dachten sie. Sagten aber: "Mach das, wenn du es für richtig hältst."

Sie dachten, ich wäre verrückt, als ich sagte, ich würde einfach gerne schreiben, einfach leben, mir einen Hund zulegen, raus in die Natur.. all die Dinge, die ich nie gemacht hatte, aber irgendwie in so einer sentimentalen Fantasie vorhanden waren (nebst andren Fantasien).

Sie dachten, ich wäre verrückt, als ich aufgehört habe, Fleisch zu essen und begonnen habe, meine gesamte Wohnung auszumisten und den Großteil zu verschenken.

Sie dachten, ich wäre verrückt, als ich mir nichts mehr kaufen wollte. Keine Kleidung ausser ich brauchte unbedingt etwas. "Sie macht dass, weil sie sparen muss." Ich sage euch:" Nein, ich mache es, weil ich es NICHT brauche. Und WAS? Du benutzt kein Facebook oder Instagram mehr? Du spinnst, ja"

Aber wartet mal. Was ist, wenn mit euch etwas nicht stimmt? Vielleicht bin ich verrückt. Gut, das war ich immer irgendwie. Wenn es verrückt ist, ein Leben voller Leidenschaft und Freiheit zu führen, dann bin ich absolut verrückt und wie ihr so gerne sagt, unvernünftig. Aber ich frage euch, macht euch das vernünftige Leben Spass?

Ich spüre eure Gedanken: "Eigentlich würde ich auch gerne meinen seltsamen Job aufgeben und meiner Leidenschaften nachgehen. Eigentlich würde ich auch gerne den Stress loswerden und meine Zeit zurückfordern und ein Leben in bewusster Freiheit führen. Eigentlich, eigentlich,..."und wieso tut ihr es nicht?

Ahja! Da ist ja die Sache mit dem Geld. Wir brauchen ja all den Müll, mit dem wir uns ständig umgeben und dafür müssen wir ja hart arbeiten. Für das große Auto, das große Haus, die teuren Urlaube, bei denen wir uns erholen von dem mühsamen Alltag. Also wirklich, wir haben uns schon für ein seltsames Leben entschieden. Wir machen Urlaub vom Leben.

Meine Freundin sagte einst. " Du kannst zu jeder Minute, in eine andre Richtung gehen, ausser du sitzt im Gefängnis." Kraft, Mut und den Willen brauchst du.Klingt einfach und ich sage:" Es ist einfach!"

Ich bin verrückt? Ich lebe jetzt ein sinnvolleres Leben. Ich verfolge meine Leidenschaften. Ich bin freier und leidenschaftlicher als zuvor. Aber lehnt euch zurück und tut lieber nichts. Bleibt einfach so, wie ihr seid, zufrieden in dem riesigen Pool der Mittelmäßigkeit. Vor nicht allzu langer Zeit war ich wie ihr. Dann habe ich drei Dinge getan, um mein Leben zu verändern: Ich traf die Entscheidung, mein Leben zu ändern. Ich habe diese Entscheidung zu einem ICH-MUSS anstatt zu einem ICH-SOLL gemacht und dann habe ich gehandelt.

Ich sage nicht, dass es einfach ist, und manchmal habe ich Angst vor mir. Es ist dennoch so viel besser. Keiner MUSS sich ändern, denn dann lebt er ja ohnedies so, wie er es sich gewünscht hat oder etwa nicht?

© Matrixe