Entstehung des Kinderbuchs "Lukas"

  • 96
Entstehung des Kinderbuchs "Lukas" | story.one

Wohl an geht es ans Werk einer neuen Geschichte. So sitze ich da und schreibe diese Zeilen, nichts ahnend, was daraus mal werden wird. Meine Gedanken kreisen um eine Geschichte für Kinder. Ich liebe es schon lange, unsere nächste Generation zu begeistern. Mit Kinderaugen die Welt zu erkunden ist so eine Freude, denn da lauern noch Abenteuer hinter jeder Milchkanne, die wir Erwachsenen schon längst nicht mehr wahrnehmen. Hier huscht ein Eichhörnchen, da miaut eine Katze und hoch oben im Lichte der Sonne auf einer Baumkrone, sitzt der Spatz und trällert sein Lied zur Morgenstund.

Der kleine Lukas, wie ich meinen Helden der Geschichte nun nenne, läuft voller Wonne in den Garten hinterm Haus und pirscht sich langsam, Millimeter um Millimeter an eine Schnecke heran. Er will sie nicht erschrecken oder gar vom Weg abbringen, weshalb er einem stillen Beobachter gleich über sie wacht und ihr störende Stöcken und Steine aus dem Weg räumt. Die Schnecke bedankt sich mit einer nicht enden wollenden Schleimschicht und zieht von dannen. Lukas strahlt über das ganze Gesicht, weiß er nun, dass er eine Schnecke vor dem sicheren Stress einer alternativen Schneckenspur bewahrt hat. Schnell läuft er zu seiner Mama und ruft: "Mama, Mama, ich habe eine Schnecke gerettet!" Diese schaut ihren Sprössling verwundert an und entgegnet ihm: "Toll Lukas, du bist mein Held." Daraufhin lacht Lukas aus vollem Halse und rennt bereits wieder los in den Garten, auf der Jagd nach weiteren Abenteuern, die es zweifelsohne zu entdecken gilt.

Der Anfang ist gemacht. Vielleicht der Auftakt zu einem Kinderbuch, ach wer weiß das schon so genau? Nun feile ich weiter am Text. Da ich ein Plotter bin, schreibe ich zumeist erstmal das Konzept, eine Zeitlinie, die Figuren, grobe Ideen zur Handlung, teile die Story in Kapitel ein, gebe diesen Arbeitstitel samt kleiner Inhaltsangaben und erst dann setze ich mich daran, daraus eine Geschichte zu verfassen. Bei Kinderbüchern ist es jedoch anders. Ich finde, diese sollten aus sich selbst heraus entstehen, weshalb ich hier fern jeglichen Plottens schreibe, einfach drauf los, wie der Griffel schreiben will. Auf diese Weise entstehen zumeist kleine schöne Werke, die ich mit viel Muße auf Kurs bringe, bis sie schließlich das Licht der zu lesenden Welt erblicken.

Der Titel wäre vielleicht: "Lukas entdeckt die Abenteuer des Gartens" Mh. Ganz so zufrieden bin ich damit noch nicht. Vielleicht eher sowas wie: "Lukas unternimmt ein Abenteuer." Neee, gefällt mir auch nicht. Alles soll sich um Lukas drehen und wie er die Welt im Garten seiner Eltern wahrnimmt. Er lernt die Schnecke Schnecke kennen, die Mietz des Nachbarn mit Namen "Locke", die gackernden Hühner vom Bauern in der Nachbarschaft, als auch Schmetterlinge, Spatzen, ein Eichhörnchen, Tauben und vieles mehr.

Bin mir noch nicht schlüssig, wie ich es nenne. Hast du eine Idee? Dann schreib mir gerne. Ich arbeite nun weiter am Text. Es ist jetzt kurz vor 10 Uhr, erstmal nen Kaffee.

© Mirco von Maydell 16.10.2019