#leidenschaft #rebelgirls

Vom Frau-Sein

  • 206
Vom Frau-Sein | story.one

Ich bin gerne Frau.

Vor einigen Jahren war ich noch der Meinung, daß Frau-Sein in erster Linie schwer ist. Weil wir Frauen oft viele Rollen gleichzeitig erfüllen. Berufstätigkeit, Mutterschaft, Ehefrau, Pflegende, Haushälterin, Familienmanagerin und noch so einiges mehr. Vom Aufstehen bis zum Schlafengehen wird geleistet, das meiste davon unentgeltlich. Falls frau im Alter auf die eigene Pension angewiesen ist, schaut nicht selten Armut ums Eck. Und das nach einem arbeitsamen, leistungsorientierten Leben. Das ist definitiv schwer und ich bin sehr auf der Hut, daß mir dieses Schicksal erspart bleibt.

Ich bin gerne Frau. Obwohl ich nicht auf Rosen gebettet wurde und mir im Laufe meines Lebens zahlreiche Ungerechtigkeiten und Widrigkeiten widerfahren sind. Ich habe einen anstrengenden Beruf gewählt, habe alleine erzogen, begründete Existenzängste durchlitten und habe mich an meinem Hang zum Perfektionismus aufgerieben. Ich habe immer viel mehr gegeben als bekommen und dafür auch noch mit einem Teil meiner Gesundheit bezahlt. Das ist typisch Frau und die Zusammenhänge sind schwer einzusehen.

Doch ich bin gerne Frau und zwar deswegen, weil ich in vielen Aspekten meines Lebens eine Wahl habe. Dank vieler mutiger und kluger Vor-Gängerinnen habe ich heute an zahlreichen Abzweigungen die Wahl, welchen Weg ich gehen will. Ich konnte als junge Frau frei entscheiden, welchen Beruf ich lernen möchte. Ich konnte wählen, ob ich Kinder haben will oder nicht. Ich kann die politische Gangart meines Landes mitbestimmen. Wenn ich möchte, kann ich sogar selbst in der Politik aktiv sein. Ich kann über meinen Aufenthaltsort, meinen familiären Status und über mein Äußeres selbst bestimmen. Ich kann nach eigenem Gutdünken entscheiden, wen ich wann und in welchen Bereichen in mein Leben lasse oder nicht. Ich habe die Wahl, wie ich mein Leben gestalte, welche Inhalte Priorität haben und wen ich dabei miteinbeziehe oder ausschließe. Ich kann mich jeden Tag neu entscheiden ob ich in Jeans und Turnschuhen oder im Businessdress außer Haus gehen will. Ich kann wählen ob ich mich von einem Kavalier hofieren lasse oder eigenhändig einen LKW chauffiere. Mein Leben ist trotz diverser Notwendigkeiten frei.

Das alles ist nicht selbstverständlich. Vor mir waren unzählige Frauen zugange, die mit ihrem Engagement dafür gesorgt haben, daß ich heute ein freies Leben mit Wahl habe. Ich bedanke mich in aller Form dafür! Wichtig ist mir, daß uns Frauen von heute bewusst ist warum wir es so gut haben. Wir haben es anderen Frauen zu verdanken, die für ihren Einsatz teils sehr hohe Preise bezahlt haben. Seien wir uns bewußt, daß die Arbeit noch nicht erledigt ist, es gibt in dieser Sache noch genug zu tun.

Frau-Sein ist oft schwer. Aber es ist definitiv interessant und spannend. Ich bin gerne Frau!

© Muriella 07.03.2020

#leidenschaft #rebelgirls