Mein Sonnenschein

Im Frühling 2007 wurde ich von meiner jüngsten Tochter und ihrem Freund in den Garten gebeten. Unter einem stattlichen Walnussbaum erfuhr ich vom baldigen Familienzuwachs. Das war eine große Freude.

Ich wollte so gern Oma sein. Als Ersatz hatte ich mir schon einen Hund zugelegt. Mein Enkelersatz, sagte ich immer ...

Im September war es dann soweit. Mein kleiner Sonnenschein war da. In einer schwierigen gesundheitlichen und privaten Phase war das der Lichtblick in meinem Leben. So ein kleines Menschlein beim Aufwachsen beobachten zu können und teilzuhaben ist einfach wunderschön. Die ersten Blicke, Gesten und das Lachen waren bezaubernd. Bald kam das Erkennen, das Krabbeln, das Laufen und dann wohnten wir sogar 1 Jahr zusammen. Eine unvergessliche Zeit.

Heute gibt es einen Omatag in der Woche und manchmal ein Wochenende mit Enkelinnen und Oma. Das ist immer eine schöne Zeit.

Inzwischen sind es zwei Enkelinnen und durch die Vergrößerung zu einer Patchworkfamilie schon 4 Enkel.

Die eigenen Kinder waren auch eine große Bereicherung und Wunschkinder. Es waren schöne Jahre. Im Alltag, neben der Arbeit und dem jugendlichen Alter habe ich das Aufwachsen der Kinder irgendwie selbstverständlich und nebenher begleitet.

Heute ist es ein Vergnügen den Enkeln Freude zu bereiten, für sie Zeit zu haben, ihnen vorzulesen, ihnen Geschichten zu erzählen und sie zu verwöhnen.

Dann scheint für mich die Sonne!

© natur_m